loWann eigene Wehen nach Blasensprung?

  • Hallo,


    letzte Nacht, gegen 24.00 Uhr, hatte ich einen Blasensprung bei 38+4. Wehen habe ich keine nennenswerten. Bin seit heute morgen im KH und es wurde 3x CTG gemacht und alle 12 Stunden Blut abgenommen und zu sehen, ob ich eine Entzündung bekomme. Es war vermutlich ein hoher Blasensprung, denn es ist nicht das komplette Fruchtwasser ausgelaufen, sondern nur ein Teil.


    Wie war das bei euch, die ihr schon mal einen Blasensprung hattet? Wann war der (SSW+Tag) und wie lange hat es gedauert bis eigene Wehen eingesetzt haben bzw.wann wurde eingeleitet und warum?



    LG

    Es ist unbedingt wichtig für kleine Kinder, ein geordnetes Leben zu haben.

    Besonders wenn sie es selbst ordnen dürfen.


    - Pippi Langstrumpf -

  • Beim ersten Mal war es nach 12 Stunden, beim zweiten Mal nach ca. 6 Stunden.


    Man sagte mir damals, nach ca. 24 Stunden würden sie eher ans Einleiten denken.


    Alles Gute!


    Liebe Grüsse


    Talpa

  • Nach etwa 30 Std. hat meine Hebamme das ganze etwas angeschubst, dann gings laaaaangsam los. Im KKH leiten sie hier nach 24 Std. spätestens ein.

    Normal is just a setting on a dryer.

  • Hi,
    ich hatte dieses Jahr am 31.3. einen Blasensprung mittags um 15:30Uhr. leichte Wehen waren schon vorher da, die kamen und gingen. Nennenswert wurden sie dann nachts so gegen 23.30Uhr. Kind kam dann am 1.4. um 5:49Uhr pünktlich zum FRühstück.
    Ich bin mir aber sicher, wenn ich nicht hätte liegen müssen so lange, dann wären die Wehen bestimmt auch schon früher wieder stärker geworden.
    Achja, Antibiotikum musste ich schon abends so um 22 Uhr nehmen -. also etwa 7 Stunden nach dem Blasensprung. Einleitung wäre dann am nächsten Morgen oder spätestens nach 12 Stunden losgegangen...


    Alles Gute und dass es bald losgeht #super !

  • Hallo meine Liebe :)


    Ich hatte beim großen bei 38+0 ziemlich glatt um 19 Uhr einen Blasensprung. Aber keinen hohen. Es lief einfach. Die Wehen haben gegen Mitternacht eingesetzt. Geschlüpft ist er um 10:13 Uhr.


    Beim Kleinen hatte ich bei 36+0 Verdacht auf Fruchtwasserabgang. Amnicheck war aber negativ. PH-Wert aber trotz Vaginalzäpfchen konstant bei 7. Nachdem bei 37+0 der Fruchtwasserindex stark gesunken war und ich auch erhöhte Entzündungswerte hatte, wurde eingeleitet. Ich habe erst relativ kurz vor der Geburt überhaupt eigene Wehen bekommen.


    Zwei völlig unterschiedliche Situationen. Beim Kleinen bin ich mir sicher, dass es ein hoher Blasensprung war. Und die Ärzte letztlich auch, weil sonst nicht eingeleitet worden wäre.


    Ich drücke dir die Daumen, dass dein Baby bald schlüpft ^^


    Liebe Grüße
    Anja

    Kommas retten Leben: Komm wir essen Opa!

  • Puh ... das ist ganz verschieden.


    Jede Klinik folgt anderen Leitlinien. Generell wird in den meißten Kliniken 12 Stunden nach BS eingeleitet, sodass das Kind nach 24 Stunden geboren oder bald geboren ist.


    Es gibt aber auch Kliniken, die statt 24h Geburtsziel 48h oder 72h sagen. Viele bestehen auch a) regelmäßige Vitalchecks (Blutdruck, Temperatur, Blutlabor) und empfehlen dann auch ab spätestens 18h nach dem Blasensprung Antibiotika im 6h Rythmus.


    Ich kenne auch Geburtsberichte von Frauen, die länger gewartet haben als 72h auf spontane Wehen und keine antibiotische Behandlung hatten.


    Die evidenzbasierten Empfehlungen habe ich gerade nicht zur Hand.


    Ich _persönlich_ tendiere zu etwas zw. 48h-72h Stunden abwarten sofern die Vitalchecks in Ordnung sind, keine vaginale Untersuchungen gemacht werden bis ich effektive, gute Wehen habe und vermutlich würde ich auch der antibiotischen Behandlung nach 18-24h zustimmen.


    Eine Einleitung dann nach dieser Zeit erstmal mit Brustwarzenstimulation, Ruhe, Abdunkeln (vll. einem Orgasmus?).


    Wie geht es dir jetzt?


    Schlaf, solang und soviel du kannst, vergiss nicht zu essen und dich auf jeden Fall gut "bewässert" zu halten - viel trinken ist wichtig! - lauf immer mal rum und beweg dich, aber überanstreng dich nicht.


    (Edit: Vielleicht ist das hier noch ein Link für dich? *Klick*)

  • Bei der dritten Geburt letztes Jahr hatte ich gegen 22 Uhr einen Blasensprung. FW lief ziemlich und ging noch recht lange immer mal in Schüben ab. Null Wehen. Ich nach Absprache mit Hebi ins KH (2. Geburt war recht flott). Wurde kurz untersucht und dann spazieren geschickt. Ab 0 Uhr immer mal Wehen. Ich nahm dann einen Einlauf und da hat mich die erste etwas heftigere Wehe auf der Toilette erwischt. Ab da (gegen 1 Uhr) gings richtig los. Kind war um 2 Uhr 40 da.

    Schaue nicht auf dein Wunderkind sondern auf dein Wunder Kind.


    357 Beiträge im alten Forum

  • Ich hatte auch einen hohen Blasensprung. Wehen wurden nach ca. 35h mit Akupunktur ausgelöst, zuvor gabs schon einen Wehencocktail, das hatte nicht geklappt. Im KH wollten sie eigentlich ganz normal einleiten, ich habe aber auf Cocktail und Akupunktur bestanden.


    Alles Gute!

  • 22uhr blasensprung, 23uhr im kkh, sofort AB bekommen (ich wusste es nicht besser..), 3.41 war das kind da. wehen hatte ich schon den ganzen tag über immer wieder, konnte ich aber nicht zuordnen. ich glaub, die ersten nennenswerten wehen gingen so gegen 24uhr los.

  • Ich hatte am ET einen Blasensprung, es lief auch gleich ordenlich, denn das Baby war noch nicht wirklich im Becken.


    Deshalb sind wir bald ins KH gefahren. Ich habe nach ca. 3h die ersten Wehen bekommen, die ich als sehr schmerzhaft empfunden habe (wie ein Reißen und Ziepen am Muttermund), die aber null effektiv waren (laut CTG, Baby hat sich während der ganzen Geburt auch nie ins BEcken begeben...). Da ich auch ziemlich bald Fieber bekommen habe, habe ich schon nach 12h ein Antibiotikum bekommen.


    Nach 36h, Spaziergängen, Einlauf, PDA, Einleitung per Tropf und Zäpfchen... war Sohnemann noch immer nicht im Becken und dann wurde ein Kaiserschnitt gemacht.


    Ich denke, ich hatte einen Streptokokken-Infekt, obwohl der Abstrich einige Zeit vorher negativ gewesen war - daher der Blasensprung ohne dass ein wirklich geburtsreifer Befund vorlag. Aber ich war drei Tage vor dem Blasensprung noch im Schwimmbad, vielleicht hab ich mir da was geholt.

    I feel like procrastinating... but I think I'll wait.

  • Bei Nr. 1 hatte ich bei ET+2 den Blasensprung, morgens so um ca. halb 7, Wehen gingen nachmittags los, kurz vor 24 Uhr war sie da. Bei Nr. 2 ging es schnell (12 Tage vor ET): Nachts um ca. halb 2 Blasensprung, nach ner halben Stunde Wehen schon alle 4 Minuten, um kurz nach 7 war er da.


    Ich wünsche dir eine schöne Geburt!

  • Ich hatte einen spontanen Blasensprung bei 38+3 (musste eben nochmal nachschauen ^^ ) und schon vorher Wehen. Richtig heftig wurden sie dann sofort nach Blasensprung.
    Das Fruchtwasser war dunkelgrün und braun und eine knappe Stunde später wurde ein Kaiserschnitt gemacht.


    Alles Gute! #sonne

  • ich hatte bei meinem zwerg einen blasensprung,war morgens beim fa,der sagte heute müssen sie gehen zum einleiten(großes kind,ich bin klein und zart;O) ) naja ich meinte ich verliere fruchtwasser ein wenig,er wir schauen..naja als er fertig war und verneinte,kein fruchtwasser..und ich am gehen war lief es und lief es..naja im kh dann wurde(leider)nach 12 stunden schon eingeleitet..mit gel.alles half nichts vorher,laufen,kügelchen..er kam dann im wasser nach drei stunden wehen,..heftige wehen...
    ich weiß nicht wie man wehen ankurbeln kann..ich habe schon beim ersten leider keine eigenen wehen gehabt
    alles gute für die geburt :)

  • Ich hatte auch einen hohen Blasensprung, der nur leicht tröpfelte bei bei 36+5. Wehen bekam ich dann rund 12 Stunden später und der kleine war dann bei 37+1 da. Ich bekam alle sechs Stunden Antibiotikum und Blut wurde mir auch jeden Tag abgenommen.


    Ich wünsche Dir alles Gute für die Geburt.

  • 24 Uhr Blasensprung und um 3 Uhr kamen die ersten kleinen Wehen und ab 8-9 Uhr ging es dann richtig los. Wir sind so um 2 Uhr los ins KH. Ich brauchte in der Situation einfach jemanden der mir sagt: Alles in Ordnung. Meine Hebamme wollt ich so mitten in der Nacht nicht anrufen.

  • Bei Nathalie ist mir um 1.05UHr die Blase geplatzt. Um 1.48 Uhr war sie da! :D
    Ich hatte erst nur so einen komischen Druck, als wenn man aufs Klo muss.
    Laut Hebamme waren das aber schon Presswehen.


    Aber ich denke mal, das ihr schon (hoffentlich) am kuscheln seit!!!!! #herzen

    4.024 Beiträge im alten Forum, schon länger dabei! #pfeif Ich bin ein Oma-Schwein mit Fenstern!

    Amy-Fleur 11.11.2008*4500g*53cm*Geburtshaus Köln

    Nathalie 1.03.2011*3920g*51cm*glücklich zu Hause

  • Beim ersten mal nach 6 Stunden, beim 2ten Kind hatte sich Schiss, dass ich nach 24h ohne Wehen ins KH muss. Ich hab mir also selbst im Weg gestanden und Wehen setzten erst 18h später ein. Nennenswerte Wehen erst 23h später.


    Hilft auch nicht viel, oder?

  • Bei der Großen Blasensprung 23.30, erste Wehen 24 Uhr, das Kind um 2.34 da. Bei der Kleinen kam der Blasensprung erst unter der Geburt, nach ca. 17 Stunden Wehen, das Kind war 20 Minuten nach Blasensprung da. AB habe ich nie bekommen.


    LG

  • bei 41+0 um 11.30 uhr etwa ein Blasensprung oder Riss? Lief auf jeden Fall langsam bzw schwallartig beim husten (war erkältet). ab 17 Uhr waren Kontaktionen zu spüren, ab 20/21 Uhr habe ich veratmet, ab ca.22/22.30 Uhr kamen sie alle 2 Minuten. Um 10.36 Uhr kam er per Kaiserschnitt. Im KH hätten sie mich spätestens nach 24 h eingeleitet. Ich habe so schon gegen 6 Uhr morgens oder so AB bekommen (was nichts gebracht hat ... )