Mein Kind besteht aus Obst (SLP)

  • Das hat meine Oma schon zu meinem Vater gesagt, jetzt sage ich es, nachdem hier heute
    9 Aprikosen


    1 Nektarine und
    1 Pflaume
    verputzt worden sind.


    Es könnten auch genauso gut 2 Äpfel, 2 Pfirsiche und eine Schale Erdbeeren oder ähnliches sein, wie Birnen, Bananen, Johannisbeeren oder Orangen.


    Das Gemüse und Getreide führe ich mal nicht auf, aber das waren auch wieder Mengen heute #top

  • gesundes kindlein :). ich wünschte, ich könnte solche mengen obst verdrücken.... :S

    The way we talk to our children becomes their inner voice. ~ Peggy O'Mara ~

  • schön, mein Kind würde nie so viel Obst an einem Tag essen ... die isst nur Bananen, Äpfel, Brine, Melone und Erdbeeren

    Es gibt eben Dinge zwischen Himmel und Acker, die wir Schweine nicht verstehen."
    Piggeldy und Frederick

  • krass. meiner ist zwar auch viel. aber alles was im ansatz sauer ist, wird ausgespuckt. aber heidelbeeren! 250g in einem Tempo..aber er teilt auch hin und wieder mit uns :D
    wenn ich mir danach dann aber den windelinhalt anschau, denk ich auch, er bestand kurzzeitig daraus.. :P

  • 9 Aprikosen? 8o


    Wobei...wir haben heute auch den halben Himbeerstrauch abgegrast...


    Es geht doch nichts über leckeres, reifes Obst! *Pflaumeholengeh*

  • *neidisch guckt*


    japp, ich fands ja schon beeindruckend, wie dein kleiner brei inhalieren konnte! soviel obst?! kriegt der nicht durchfall? und wo isst der das denn blos alles hin? ich bin schon froh, wenn bambam nen halben pfirsich schafft! 8I

    liebe grüße
    betty


    ja, ich weiß, dass das ganz schlechter stil ist, wenn man alles klein schreibt. na und? heul doch! :D
    das forum frisst mir grad zuviel zeit, deshalb bin ich eher sporadisch da.



    ich hab jetzt ein kleines gemuetliches notebook mit ner englischen tastatur. umlaute und sonderzeichen sind also luxus.

  • Meine Tochter isst zur Zeit überhaupt kein Obst. Und wenn sie mal Obst isst, höchstens eine halbe Banane.


    Alles andere ist "bäh".


    *seufz*

    Happiness can be found even in the darkest of times, if one only remembers to turn on the light. -Albus Dumbledore-

  • So ganz richtig weiß ich auch nicht, wo er das hinisst - aber in der Windel kullern manchmal die Johannisbeeren umher ;)
    (und er verwertet vieles nicht ganz so optimal, sind doch oft mehrere volle Windeln am Tag)


    Leider ist die Obst-Zeit im Garten jetzt vorbei - er sucht immer noch Erdbeeren und findet dann leider nur die roten Blätter.
    Ich muss schon zusehen, dass ich überhaupt etwas abbekomme, auch wenn die Obstschale gerade gut gefüllt ist.


    Wir waren heute auf dem Markt und da hab' ich ihm die Aprikosen gekauft. Schon auf dem Heimweg hatte er 7 Stück verdrückt #top

  • Ich bin richtig neidisch, hier wird jegliches Obst (bis auf Bananen in Bananenmilch) und Gemüse (ausser das nicht mehr erkennbare, reingeschmuggelte) komplett und auch sehr lautstark verweigert.
    Und diese Phase geht jetzt schon ewig... Seufz...

    Formerly known as Petrosilius und kurz als Muffine

  • Ich bin richtig neidisch, hier wird jegliches Obst (bis auf Bananen in Bananenmilch) und Gemüse (ausser das nicht mehr erkennbare, reingeschmuggelte) komplett und auch sehr lautstark verweigert.
    Und diese Phase geht jetzt schon ewig... Seufz...


    Ach Petro, dem kann ich mich vollumfänglich anschließen. Zumindest, was meinen Sohn betrifft.. Meine Tochter isst zumindest mal Kiwis und wenn Besuch da ist, auch einen Apfel. Gemüse geht so leidlich. Ich tröste mich immer mit den Geschichten von Menschen, die NIE, NIE, NIE im Leben Gemüse und Obst gegessen haben und trotzdem gesund 120 Jahre alt wurden 8o

  • Meine Jungs sind auch total versessen auf Obst.
    Der Große hat bis zum Alter von 3 Jahren jede Schookolade stehengelassen und nach Obst verlangt #hammer 8o - aber ok, der Kerl hatte schon immer einen eher altersuntypischen Geschmack ... mit 1,5 Jahren hat er dem Papa die riesenportion Miesmuscheln streitig gemacht und will öfter mal Schnecken in Kräutersoße zum Abendbrot ... #kreischen


    Hier gehen pro Woche 3 Kilo Äpfel, 2 Kilo Birnen, 3 Kilo sonstiges Obst durch ... Ne 4 Kilo Wassermelone schaffen die beiden an einem Nachmittag ... einfach irre. Und die Beeren im Garten wandern in unbestimmten Mengen in Kindermägen.


    Freu dich einfach über die 'gesunden' Vorlieben deines Kindes ... und denk daran, wenn es dann nach Burgern etc. verlangt #angst .


    LG

  • Wir haben gerade 4 von unseren Kindern hier - und unter 4 kg Obst am Tag müssen wir gar nicht anfangen. Die 1,5 kg Erd-/Blau-/Him- oder Brombeeren sind eigentlich immer schon auf dem Weg vom Stand nach Hause (ca. 150m) leer.


    Wenn ich Nektarinen, Pfirsiche, Aprikosen o.ä. kaufe, dauert es ca. eine Minute, bis das Kilo weg ist. Äpfel brauchen etwas länger, aber 1kg pro Tag geht immer weg.


    Das Einzige, womit wir niemand locken können, sind Bananen.

  • Meine beiden sind auch so Obstesser - sie lieben es, mir beim Einkauf Obst und Gemüse in den Einkaufswagen zu legen. Mangos heissen bei uns nur noch Babies, da sie sich so wunderbar vor der Kasse vermehren...


    LG Dorilys

    "Ich bin Vergangenheit und du bist Morgen,
    Machst deinen Weg, ich zweifle nicht daran,
    Wenn nicht in Weisheit, so in Liebe geborgen.
    Und ich mach' mit Liebe alles falsch, so gut ich kann."
    (Reinhard Mey)

  • Meine beiden essen auch sehr viel Obst und Gemüse. Finde ich toll :) Vor allem die Kleine schon sooo sehr. Egal ob Heidelbeeren, Himbeeren, Melone, Tomate, Paprika, Gurke, Pilze (ok keine Pflanze;)), Avocado, Bananen...es ist eine Freude mit so einem Kind, dem man mit so gesunden Sachen immer wieder eine Freude machen kann. Die Kleine kann eine halbe Schale Erdbeeren, 2 Banane und 2 Äpfel verdrücken finde ich wahnsinn für so eine kleine Maus, aber ich freue mich, weil man sieht wie gut es ihr schmeckt :)


    Aber ok die Große ißt nun mittlerweile auch ganz gut Obst und Gemüse, sie ißt viel, aber ist wählerischer. Die Mengen sind aber doch ordentlich. Meist 0,5-1 Gurke pro Tag, eine halbe Paprika, einen Apfel, 2 Möhren...so in etwa.


    Ich selber esse übrigens fast nie Obst, nur die Rester der Kinder. Aber dafür genug Gemüse.


    Edit: hihi passend dazu kommt die Kleine gerade angerannt und ruft APF, APF (Apfel) :D

    "Mit einer Kindheit voller Liebe kann man ein halbes Leben hindurch die kalte Welt aushalten." Jean Paul


    Töchterchen (2006) und Klein-Töchterchen (2011)




    Einmal editiert, zuletzt von Pfeifhase ()

  • Ich habe einen Miniobstjunkie. Täglich werden hier 1-2 Bananen, 250g Erdbeeren, 1 Apfel und 1 Birne/1 Paprika o.ä. verdrückt. Miniaprikosen gehen auch gut. Mittlerweile esse ich dadurch auch total viel Obst, weil wir dann gemeinsam naschen. Und für ein 8 monatiges Kind finde ich diese Obstmengen durchaus vorzeigbar :)

    Girl keep your head up,
    We've still got miles to go,
    Were lead by starlight through,
    The rain and the snow.

  • Mir wird vom Kleinsten auch gerade der Garten leergeräumt :)
    Er macht auch vor den Stachelbeeren unseres Nachbarn nicht Halt, was rüberhängt und wo er drankommt wird abgepflückt und in Mund gestopft. Nur die Brombeeren sind gemein, die pieksen so...

  • Schön, dass es so viele Kinder hier gibt, die auch so gerne Obst essen :D


    Für's Protokoll: heute
    1 Apfel
    5 Aprikosen
    2 Pflaumen
    1 Pfirsich

  • Meine Kinder sind zwar schon älter, aber ich freu mich auch immer total wieviel Obst die so verdrücken. Wenn Sie wählen können zwischen Kuchen und Obst wählen sie Obst. Klappt mit Gummibärchen nicht so, aber so kann ich ihnen auch ganz entspannt mal Süßkram zugestehen.
    Einkaufen ist bei uns auch immer super entspannt, jeder darf sich Obst aussuchen und an der Kasse bei den Süßigkeiten gibt es null Diskussion!
    Und ich bin einfach auch froh und dankbar das wir in der glücklichen Lage sind, jederzeit diverse Obst-Wünsche zu erfüllen.
    Einerseits das es alles (vieles eben auch in Bio-Qualität) zu kaufen gibt, andererseits aber auch das wir finanziell dazu in der Lage sind, denn soviel Obst geht natürlich auch mehr ins Geld als z.B. Kilo-Packungen Stracciatella-Joghurt aus dem Discounter...

  • @ Aviva: Das stimmt aber nur bedingt. Wenn ich Abstriche machen kann/will/muss dann sind die Äpfel eben nicht in Bio und auch die Bananen.
    Ich finde ja, dass Obst und Rohkost kaum ins Geld geht so im Vergleich. Ein Sack Äpfel (2 kg) kosten im Zweifel 2 €, davon kriege ich aber die Kinder 2 Nachmittag mindestens satt. Die Kilopakung Joghurt reicht aber nur einen Nachmittag.
    Das kann ich bei Menschen, die sehr wenig Geld haben, nur bedingt nachvollziehen. Da werden die Kinder mit Flips/Schoki/Gummibären vollgestopft obwohl man kein Geld hat...

  • @SMT, tja unsere Größenordnungen sind da wahrscheinlich etwas andere, meine Kinder essen allein (ich esse auch viel Obst) tägliche eine Honig oder Galiamelone, 500g Erdbeeren,ca. 1 kg Bananen, 3-6 Äpfel, 2 grüne Gurken, und was es eben gerade gibt. Der große nimmt eine Riesen-Portion Salat mit in den Kiga und wir bieten zu jeder Mahlzeit Obst und Gemüse an.
    Tja, das mit dem Joghurt und Süßem kann ich gar nicht so recht einschätzen, das gibt es bei uns einfach immer nur in kleinst-Mengen, und den Kindern reicht das dann auch schnell. Wenn ich süß-Jieper habe esse ich halt auch Obst und keine Schoki...


    Edit wegen Rechtschreibung