Kindermund!

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Tochter betrachtet ihre Strumpfhose bei der ein Fuß nass und einer trocken ist. "Guck mal, alt Lego-grau und neu Lego-grau."

    Die spielt definitiv zu viel mit ihrem Vater. #rolleyes

    Liebe Grüße von Peppi mit Groß-S, Klein-S und Mini-S


  • ..knapp 15-jähriger, nicht Gemüse-liebender erzählt wie Rezo und crispy rob (?) kochen und meint „die haben sowas gemacht mit diesem Gemüse, wie heißt das nochmal - das was man als Penis-Emoji nimmt!!“

    k. (*1979) mit p. (*02/2006), k. (*09/2008), h. (*12/2010) und f. (*09/2015)

  • Vielleicht solltet ihr noch mal über Erwartungen und Eckdaten beim Küchendienst sprechen. #freu

    Die Erwartungen sind sehr unterschiedlich. Aus Sicht der Kinder ist es super so, wie es gestern und heute war. Die finden ja, wir (Erwachsenen) machen immer zu viel Salat und zu wenig Nachtisch. Das Reihum-Kochen ist dazu da, turnusmäßig alle Interessen, auch die der Kinder, zu berücksichtigen. Ich möchte ihnen da nichts vorgeben, sie sollen experimentieren. Nicht um meine Erwartungen zu erfüllen, sondern um selbst herauszufinden, was sie mögen und was nicht und wie das gemeinschaftlich geht, für sich und für andere zu sorgen.

    das möcht ich direkt kopieren, weil ich's super find, Casa.


    Wie alt sind deine beiden Sprösslinge?

    viele Grüße aus der Heide








    Es ist kein Zeichen seelischer Gesundheit, gut angepaßt an eine kranke Gesellschaft zu leben!

  • Ich: "E., bitte! Geh wieder ins Bett!" #motz

    E.: "Wenn du so genervt bist, werde ich ganz winzig und du bist riesengroß."

  • E. mit Blick auf den schlafenden Bruder: "Er schläft jetzt wirklich. Manchmal schläft er mit anderem Gesicht und dann ist er innendrin noch wach."

  • E. war sehr zufrieden mit dem Müsli: "Das ist schon okay, ich würde eh sehr gerne morgens, mittags und abends Müsli essen."

    Müsliessen scheint echt was tolles zu sein#freu


    Hier verkündete meine damals 5-jährige mal sehr theatralisch:

    „Mama, wenn ich Müsli esse fühle ich mich immer so frei!“

    - kurze Denkpause -

    „Ja! Beim Müsliessen und beim Kacken“

    "Konzentrier dich auf die kleinen Dinge und mache die gut!"

  • E.: "Wenn du so genervt bist, werde ich ganz winzig und du bist riesengroß."

    Liebe @casa Du hast Deinen Kindern etwas ganz Wundervolles mitgegeben: auf Augenhöhe sein - ich hab voll Gänsehaut und finde Dich toll#love

    Solange mein IQ höher ist als mein Gewicht ist doch alles in Ordnung ;)

  • E.: "Wenn du so genervt bist, werde ich ganz winzig und du bist riesengroß."

    Das ist ein tolles Zitat!

    Dieses Gefühl habe ich auch manchmal, wenn ich genervt bin und etwas dummes zum Kind sage. Dann mache ich mich gross und das Kind klein. Das fühlt sich für mich so gar nicht gut an.


    Ich habe hier ein Mädchen, das wunderbar gerne für sich einsteht.

    "Mama, du sollst nicht so laut schimpfen"

    Oder

    "Sag dem Papa, dass er nicht so laut sagen soll"


    Und ja, da fällt mir dann auf, dass ich im Moment leider öfter schimpfe, als ich eigentlich will #angst

    Verlasse die Welt ein bisschen besser, als du sie vorgefunden hast (B.P)

  • Einschlafbegleitung beim 3-Jährigen. Ich zähle alle Kinder auf, die jetzt auch schlafen. Nachdem ich die Kitagruppe und alle Nachbarskinder durch habe, bin ich bei Tritratralalas Kindern angekommen "Und M. und C. schlafen." - "Nein, schlafen nicht. Sind noch nicht fertig. Essen noch."

    Okay, wenn das so ist.#weissnicht

    Liebe Grüße von Peppi mit Groß-S, Klein-S und Mini-S


  • Peppi-Minttu #top ich weiss genau, was sie meint. Sage nur: Mondbasis :D

    #lol

    Eine der Skills, die ich mir in meinem Beruf angeeignet habe! Ob ich damit in einem nächsten Vorstellungsgespräch punkten kann?


    Liebe Grüsse


    Talpa

  • @casa ich war gerade so frei, mir den Satz deines E. zu notieren, nur für mich zum merken. Das ist ne Schlüsselsache in der Beziehung zu meinen Kindern und ich hab es noch nie so exakt aufgeschrieben gesehen. Danke, E.! Du hast mir von ganz weit weg was beigebracht!

  • Wir fahren im Auto und in etwas Entfernung taucht ein grosses Wahlplakat auf.

    Sohn (10): Ist das Checker Tobi?


    Wir kommen näher.


    Ich: Nein. Susanne Eisenmann.