Stillen - Die schönen Dinge - Sammelthread

  • Hallo miteinander,


    als ich kürzlich ganz gemütlich mit meiner Maus im Bett gestillt habe, kam mir die Idee einmal die schönen Seiten des Stillens mit euch im Forum zu sammeln.

    Meistens ist Stillen ja nur ein Thema, wenn irgendwas nicht funktioniert oder sonst irgendwie doof ist.


    Wenn ihr Lust habt, können wir hier eine Sammlung anfangen. Voller schöner Kleinigkeiten und Mutmach-Geschichten. Mit all den Situationen, in denen uns das Stillen bereits geholfen hat, und z.B. den Alltag erleichtert.


    Mal schauen, ob wir hier etwas finden #blume


    Und wenn es das Thema bereits gab: Einfach verlinken oder meinen Thread löschen.


    Ich fange mal an:


    - Abends zum Einschlafen gibt es nichts besseres. Kein Weinen, kein Tragen, kein Schunkeln. Einfach nur stillen. Das fühlt sich gut an.

    - Wenn am Tag irgendetwas den Schlaf stört, und die Maus aufwacht, aber gar nicht mag: Stillen, weiterschlafen, super #freu


    Ihr wisst was ich meine?


    Danke für eure Beiträge

    Julchen86

    Verlasse die Welt ein bisschen besser, als du sie vorgefunden hast (B.P)


    #NazisRaus #BOohneRechts

  • Solche Threads mag ich gerne #sonne

    Wann immer sich mein Anarcho-Autonomie-Freak-Kleinkind verschätzt hat und sich wehgetan hat, bin ich sehr dankbar fürs Stillen. Und sie auch #zwinker

    Was ich wunderschön finde, ist, wie sehr solche Dinge im Kind Raum einnehmen. Mein Kleinchen stillt und trägt momentan alles, was nicht bei 3 auf dem Baum ist. Da wird geschunkelt, werden Puppenbeinchen Anhock-gespreizt und der Teddybär besummt, das ist einfach zuckersüß.

    ~~ Luxa


    Sometimes something will change and that change

    Will change you


    Strong people stand up for themselves.
    Stronger people stand up for others.


  • Ich liebe es, wenn mein Kleiner ruhig trinkt und sich dabei an meiner Kleidung festhält. Und wenn er danach satt und glücklich zu mir hochlächelt, weil ihn kein Bäuerchen stört. Dann wird nämlich noch eine Plauerstunde angehängt. #love

  • Oh - das ist aber eine ganz schöne Idee


    Ich stille leidenschaftlich gerne weil:


    - es das Ein- und Weiterschlafen wunderbar klappt,


    - weil ich sehe meinem Kind tut es rundum gut


    - die Speckbeinchen und Ringerärmchen von MEINER Milch kommen - das ist so ein Wunder #love


    - das Stillen ist im Trubel des Alltags einfach auch meine Pause!


    - keiner Nachts gestört wird außer mein Männe wenn das Baby und ich mehr Platz benötigen :D


    - mein Baby zwischendurch auch gerne mit mir Plaudert und sooo viel entdeckt. Schleifchen am BH, Verschlüsse vom BH, Blümchen auf meinen T-Shirts ... #taetschel


    - und weil es einfach SUPER praktisch ist.

  • Ich stille gerne weil:


    - es einfach praktisch ist - egal wo, und wann die Nahrung ist immer wohltemperiert und in ausreichender Menge vorhanden


    - es einfach so praktisch (und einfach!) ist den Kerl damit zum schlafen zu überreden


    - es wunderschön ist wenn er mich mit der Brustwarze noch im Mund von unten anlächelt


    - es einfach eine unglaubliche Nähe ermöglicht


    - es mich ganz oft runter fährt und ich dadurch im Alltag eine Pause einlege (inzwischen kann ich das genießen)


    Ganz toller Thread!

    “Stelle Dich an den Abgrund der Hölle
    Und tanze zur Musik der Sterne!”
    (Walter Moers)


    Du darfst sein, wer du bist, du darfst dich äußern und wir nehmen das ernst. Da ist immer beides: Wurzeln und Flügel, Bindung und Freiheit.

    (Herbert Renz-Polster)


    #NazisRaus #BOohneRechts

  • Ich bin ja nicht so der emotionale Typ, stille aber allein schon aus vielen technischen Gründen:


    - auf dem Campingplatz wäre das mit den Fläschchen echt kompliziert geworden

    - meine Kinder hatten noch nie Hand-Mund-Fuß und waren teilweise die einzigen in ihrer Kitagruppe, die noch da waren

    - garantiert überwachte Bio-Eigenproduktion

  • Manchmal durchfährt mich beim Stillen ein allumfassendes Glücksgefühl, dass ich so niemals sonst erlebt habe. Es raubt mir tatsächlich kurz den Atem und lässt mich seufzen/juchzen.


    Am Abend vor dem Einschlafstillen wird mein kleiner aus Vorfreude ganz zappelig und aufgeregt, wenn er merkt, dass es gleich soweit ist. Da geht mir das Herz auf.

  • Wie er sich durch das stillen von einem jammerigen kleinen Kerl zurück in den Strahlemann verwandelt und dann noch gerne eine Zeit auf meinen Knien sitzend mit mir lacht und dabei noch ein bisschen Milch aus dem Mund läuft.


    Manchmal durchfährt mich beim Stillen ein allumfassendes Glücksgefühl, dass ich so niemals sonst erlebt habe. Es raubt mir tatsächlich kurz den Atem und lässt mich seufzen/juchzen.

    Ja #ja. Wenn er dabei einschläft und ich die Zeit und Lust habe ihn nuckeln zu lassen und einfach die Nähe zu genießen.

    “Stelle Dich an den Abgrund der Hölle
    Und tanze zur Musik der Sterne!”
    (Walter Moers)


    Du darfst sein, wer du bist, du darfst dich äußern und wir nehmen das ernst. Da ist immer beides: Wurzeln und Flügel, Bindung und Freiheit.

    (Herbert Renz-Polster)


    #NazisRaus #BOohneRechts

  • #herzen

    Schön #huepf

    Meine großen erinnern sich noch ans stillen, das finde ich schön.

    Meine Tochter hat mir neulich noch erzählt wie lecker das ist.

    Das anlächeln #herz

    Das darüber reden wenn sie älter sind... Einschlafstillen hab ich auch soo geliebt, so einfach und praktisch. Nur mein jüngster weigert sich leider #hmpf

    Ausser nachts zum weiter schlafen, das geht. Tagsüber leider nie.

  • Meine Kinder haben oft unmittelbar vorm Andocken so einen bestimmten Laut von sich gegeben, so ein tiefes, erfreutes, erleichtertes Grunzen, das mochte ich sehr und höre es immer noch, wenn ich ans Stillen denke #love.

  • Das Mitstillen von Kuscheltieren, Gummischlangen, Holznachziehhunden und Spielzeugautos.#love

    Fiawin mit d9be21343ykoa.gif

    age.png



    Eigentlich bin ich ganz anders. Ich komme nur so selten dazu.


    Lass die Hoffnungswaschmaschine laufen!


    Schokolade löst keine Probleme. Aber das tut ein Apfel ja auch nicht.


  • Wenn nach dem großen verzweifelten Wutausbruch alles wieder gut wird weil Kind bei Mama die aufgewühlte Seele stillt

    Nothing is permanent.

    Everything is subject to change.

    Being is always becoming.

  • Während dem Stillen dem Kind den Rücken streicheln und ein mundvolles Giggeln hören und sehen, ja nicht abdocken. #love

    Kinder sind Gäste, die nach dem Weg fragen.


    Jirina Prekop

  • Das Mitstillen von Kuscheltieren, Gummischlangen, Holznachziehhunden und Spielzeugautos.#love

    Ja.

    Bis "staubsauger müde. Auch milch trinken."

    Da war ich gegen. Der durfte dann beim papa stillen.


    Und wie oft der möpp "body auf. Puppi milch habe" gebeten hat. Und laut schmatzen durfte die Puppe an seinem bauchnabel nuckeln #love


    (Ich bin grad etwas traurig, wir haben vor 2 wochen abgestillt weil ich nicht mehr konnte :( )

  • Hach... dieses fröhliche Zappeln mit allen Gliedmaßen, wenn er sieht, dass ich mich mit hochgeschobenem Shirt neben ihn lege "gleich geht's lohooooos!"

    Wir fahren im Sommer sieben Wochen zelten irgendwo in der Pampa. Wunderbar entspannend, dass man sich über kleine Zwischenmahlzeiten keine Gedanken machen muss.

    Und der Milchbart #love

    Und ein glücklich schlafendes Kind, dem noch der letzte Tropfen aus dem Mundwinkel läuft.

    Hach, das werde ich vermissen. Stillen ist tatsächlich was, was mich über weitere Kinder nachdenken lässt...

    J. *7/2009 L. *1/2012 M. *8/2016

    Sie haben gewonnen: Brokkoli n015.gif

    "so gut wie es früher war, ist es früher nie gewesen" Hermann van Veen

  • So ein schöner Thread, gerade weil ich kürzlich erst dachte, dass es das letzte Kind und somit das letzte Mal Stillen ist.


    Besonders schön finde ich dieses zufriedene Schmatzen und Nuckeln. Die Lütte wird nur noch Abend vorm Schlafen gestillt (und natürlich zwischendrin, wenn sie mal ein 'Hüngerchen' hat - kommt aber so gut wie gar nicht mehr vor). Und wenn wir dann schon auf dem Weg ins Schlafzimmer sind schmatzt sie schon und lächelt mich ganz keck an. Schließlich geht es endlich los und sie grunzt und schnorchelt ganz zufrieden vor sich hin, als würde sie sagen "Endlich bekomme ich das guuuuute Zeug und meine extra Portion Kuschel-Mama dazu #super "

    "Natürlich kann ich das. Ich hab's nur noch nie versucht."
    Oma Wetterwachs - Terry Pratchett


    Und jetzt schreibt sie auch noch...

  • Ich kann gar nicht so viel zitieren. Ich finde es wundervoll #herzen #danke


    die Speckbeinchen und Ringerärmchen von MEINER Milch kommen - das ist so ein Wunder

    Das dachte ich auch schon oft


    und ich liebe das Rumwedeln mit den Ärmchen und wenn das Händchen dann meine Finger festhält #herzen

    Und dieser nahtlose Übergang von rumwedeln mit Armen und Händen zur totalen Entspannung beim Schlafen


    (Ich bin grad etwas traurig, wir haben vor 2 wochen abgestillt weil ich nicht mehr konnte )

    Das tut mir Leid. Ich wollte mit den Thread niemanden weh tun.


    Irgendwie beruhigend auch, nach weh tun oder Wutausbruch, zuerst das schluchzen bei den ersten Schlücken und dann wird das ganze Kind immer ruhiger.


    Ja, und es sind auch meine Pausen im Alltag.


    Und jetzt, wenn es heiß ist, oder die Zähnchen drücken, muss ich mir keine Sorgen machen, wenn das Essen eines ganzen Tages aus 2 Erdbeeren und einem Stück Gurke besteht. Es gibt ja Mama-Milch .

    Verlasse die Welt ein bisschen besser, als du sie vorgefunden hast (B.P)


    #NazisRaus #BOohneRechts