Der "Ich bin stolz auf mein Kind" Thread

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Ich war gerade etwas verwundert, das wir noch gar keinen Thread haben um zu berichten was für tolle Sachen unsere Kids mal wieder vollbracht haben auf die wir so stolz sind, das wir sie einfach jemand erzählen müssen. Also mache ich mal einen auf.:P


    Ich bin sehr stolz auf meinen Sohn, weil der gerade ganz alleine zu den Nachbarn gegangen ist, da geklingelt hat und den Nachbarsjungen gebeten hat sein Fahrrad zu reparieren. Also der "Junge" ist 20 Jahre alt, aber halt der Sohn unserer Nachbarn. Hätte ich mich in seinem Alter nie im Leben getraut, einfach so Erwachsene um etwas zu bitten, aber ich finde es toll, das er das so selbstständig hinbekommt.#love


    Jetzt mal her mit eurer stolzen Momenten.

    Kitten (37) with Tiger (36) and Tiger-Cub, the cleverest (7)


    Lachen macht lustig.8o


  • Ich lag gerade ein bisschen impfig auf dem Sofa und da kam jeweils einer der beiden von hinten und hat mich angekuschelt, im coolen jugendlichen Alter, hach#love

    Solange mein IQ höher ist als mein Gewicht ist doch alles in Ordnung ;)

  • ihr kennt die Momente, wenn die Kinder vor dem Schlafengehen noch unbedingt was zeigen müssen was sie tagsüber gemacht haben. das sind oft die Momente in denen ich erst auf die Uhr schaue, und schon in den Schäferinnen-Modus gehen will und alle in die Federn komplimentieren. und letztens saßen wir dann noch eine Stunde am Sofa und Tochterkind (15) hat alle Gebärden in ASL gezeigt, die sie an dem Tag im Englischunterricht gelernt hat. und die entsprechenden Gegenstücke in DGS inklusive Fingeralphabet. #love sie hofft bald einen Kurs machen zu können an der VHS. #super

  • Ich habe heute morgen von meinen Kindern ein Pfannkuchen-Frühstück serviert bekommen #herz:love:

    Grüße von Claraluna


    Shoot for the moon. Even if you miss you will land among the stars.

  • Ich bin stolz auf mein ewiges Sorgenkind, Schnupp, der sich so toll entwickelt hat und ein selbstständiger, vernünftiger junger Mann geworden ist. zurzeit ist er wieder in einem mehrwöchigen überbetrieblichen Aubildungslehrgang und lernt das Schweißen. Nach einer Woche Rumfeuern sieh das Ergebnis (ein 3-Zoll-Rohr auf 2 Zoll reduzieren) so aus und sein Ausbilder ist begeistert:


    ntjcoopq.jpg


    (Sorry, ich krieg das Bild nicht gedreht am Handy)

  • Super Idee!


    Gerade heute bin ich sehr stolz, dass meine Tochter mir mittlerweile super im Haushalt hilft. Das Schicksal hat es gut gemeint mit mir, dass sie lieber abwäscht als abtrocknet. Das hasse ich nämlich.

    Wir hatten heute einen Spülmaschinenunfall und sie hat ohne Murren mitgemacht.

    Gestern ist es IHR aufgefallen, dass der Hund sich an der Pfote leckt, so dass ich schauen konnte und zum Tierarzt gehen. Spät abends ist sie noch mitgekommen, auch ohne Murren. Der Hund ist wichtiger als Schlaf.

  • Mein Sohn ist der Knaller. Er ist so liebevoll und fürsorglich. Geht keinen Tag ins Bett ohne mich noch zu drücken und mir ein Bussi zu geben.

    Verabschiedet sich immer und mit Umarmung, weil - man weiß ja nie -

    Er hat sich für den Abbruch der Schule entschieden und zieht jetzt seine Ausbildung konsequent durch, er kümmert sich selber um sein Medikamente Management. Ich finde das für einen ADHSler echt eine tolle Leistung.

  • Mein Sohn ist der Knaller. Er ist so liebevoll und fürsorglich. Geht keinen Tag ins Bett ohne mich noch zu drücken und mir ein Bussi zu geben.

    Verabschiedet sich immer und mit Umarmung, weil - man weiß ja nie -

    Er hat sich für den Abbruch der Schule entschieden und zieht jetzt seine Ausbildung konsequent durch, er kümmert sich selber um sein Medikamente Management. Ich finde das für einen ADHSler echt eine tolle Leistung.

    Ich weiß noch wie sehr Ihr letztes Jahr mit der Schulsituation gehadert habt und es ist so toll zu lesen wie er da jetzt aufblüht :)

  • Gestern war ich abends allein mit den Kindern. Der jüngste hat geweint und musste nochmal gestillt werden. Während ich da lag und ihn stillte, hörte ich plötzlich den Mittleren rufen und weinen, aber ich konnte ja nicht weg. Kurz bevor ich dann doch aufstehen wollte, um ihm zu sagen, dass ich käme, wenn der kleine wieder schläft, war plötzlich Ruhe.

    Als ich dann nach dem stillen in sein Zimmer kam, lag der älteste mit beim mittleren im Bett und hielt ihn im Arm und flüsterte ihm beruhigende Worte zu. #love

    Ich war so stolz auf den Großen, der erkannt hat, dass sein Bruder ihn gerade braucht und dass er ihn so toll getröstet hat.

  • Ach, "stolz" bin ich nicht. Aber ich hab meine Tochter so sehr lieb, das kann ich gar nicht in Worte fassen. So wie sie ist. MIt allem. Einfach, dass es sie gibt.#love

    Fiawin mit d9be21343ykoa.gif

    age.png



    Eigentlich bin ich ganz anders. Ich komme nur so selten dazu.


    Lass die Hoffnungswaschmaschine laufen!


    Schokolade löst keine Probleme. Aber das tut ein Apfel ja auch nicht.

    Als die Vielfalt ging, entzündete die Einfalt ein Freudenfeuer.

  • Mein Sohn ist der Knaller. Er ist so liebevoll und fürsorglich. Geht keinen Tag ins Bett ohne mich noch zu drücken und mir ein Bussi zu geben.

    Verabschiedet sich immer und mit Umarmung, weil - man weiß ja nie -

    Er hat sich für den Abbruch der Schule entschieden und zieht jetzt seine Ausbildung konsequent durch, er kümmert sich selber um sein Medikamente Management. Ich finde das für einen ADHSler echt eine tolle Leistung.

    Ich weiß noch wie sehr Ihr letztes Jahr mit der Schulsituation gehadert habt und es ist so toll zu lesen wie er da jetzt aufblüht :)

    Da unterschreibe ich! Toll, das zu lesen.

  • Ach, "stolz" bin ich nicht. Aber ich hab meine Tochter so sehr lieb, das kann ich gar nicht in Worte fassen. So wie sie ist. MIt allem. Einfach, dass es sie gibt.#love

    Das geht mir mit meinen Kindern auch so.❤️

  • Oh schön, ein Thread bei dem ich mal ganz offen schreiben kann, warum ich jeden Tag vor Glück platze, wenn ich mein Kind erleben darf. Sie lernt jetzt mit 18 Monaten laufen und macht es so toll 🥰 wenn sie morgens aufwachst strahlt sie mich an und singt unser Aufwachlied mit.❤️ Außerdem liebt sie gerade Buchstaben und übt Wörter zu Buchstabieren. Mama und Papa klappt super und es kommen immer mehr Wörter dazu. Sie spricht schon seit fast einem halben Jahr mit Zwei-Wort Sätzen und ist eh unheimlich schlau. Wenn sie merkt, dass wir gestresst sind, kommt sie sofort kuscheln. Sie strahlt und lacht und ist einfach wunderbar.

  • Abgesehen davon, dass ich sowieso jeden Tag so dankbar um meine Familie und insbesondere meine tolle Tochter bin, möchte ich mal festhalten:


    Ich bin gerade ziemlich stolz auf mein Mädchen (und freue mich sehr mit ihr), weil sie gerade entdeckt, dass sie sich in der Schule erfolgreich am Unterricht beteiligen kann und richtige Erfolgserlebnisse sammelt und und ganz stolz und strahlend davon berichtet.

  • Warum sollte ich nicht stolz sein auf meinen Sohn? Weil man nur auf ausschließlich eigene Leistungen stolz sein darf im semantisch strengen Sinne? Dem würd ich mich glatt anschließen wollen, aber ich habe mein Leben lang darauf gewartet, dass meine Eltern sich mal so äußern, dass sie stolz sind auf mich (ohne dabei Haare zu spalten) und das kam nie. Ich habe mit vielen Menschen in den letzten, sagen wir, 40 Jahren über dieses Desiderat gesprochen und ja, das haben sich die meisten gewünscht, genau das, und nur wenige haben es bekommen.


    In diesem Sinne: Ja, ich bin stolz auf meine Kinder. Auch, wenn ich am Ergebnis nur einen klitzekleinen, nichtswürdigen Anteil hatte.

  • Warum sollte ich nicht stolz sein auf meinen Sohn?

    Weiß nicht? Warum kommst Du darauf, dass Du nicht stolz sein solltest? Jeder Mensch darf doch das fühlen, was er fühlt... Da ist nichts besser oder schlechter dran.


    Und nicht jedem Kind fehlt etwas, wenn die Eltern nicht sagen, dass sie stolz sind.#weissnicht

    Fiawin mit d9be21343ykoa.gif

    age.png



    Eigentlich bin ich ganz anders. Ich komme nur so selten dazu.


    Lass die Hoffnungswaschmaschine laufen!


    Schokolade löst keine Probleme. Aber das tut ein Apfel ja auch nicht.

    Als die Vielfalt ging, entzündete die Einfalt ein Freudenfeuer.

  • Ich bin ganz oft stolz auf meine Tochter, weil sie so sehr dafür einsteht, was SIE WILL. Das ist zwar für uns Eltern auch anstrengend und ich hoffe einfach, dass die Kompromissfähigkeit mit zunehmendem Alter (des Kindes) zunimmt, aber ich bewundere sie da auch echt dafür.

    Und wenn sie sich für etwas entschieden hat, dann macht sie das auch. Dann macht sie mit und ist so mega kooperativ. Das wärmt mein Mutterherz #love

    Verlasse die Welt ein bisschen besser, als du sie vorgefunden hast (B.P)

  • Ich bin so stolz auf die immer so freundlichen Abschiedsworte meines 5-Jährigen...hier geht niemand aus dem Haus ohne dass ihm nicht noch ein schöner Abend oder viel Spaß bei der Arbeit gewünscht wurde...

  • Ich bin stolz auf meine Kinder, weil sie so vernünftig werden.

    Kind 1 hat sich für seinen besten Freund entschieden, der ein wenig uncool ist und gegen den Held der Klasse gestellt, der ihn mehrmals herablassend behandelt hat.


    Kind 2 moppert seit Tagen gegen sein Fußballtraining. Aber heute nach dem Training sagte er: "Mama, das hat heute nicht so viel Spaß gemacht aber ich glaube das ist richtig gewesen."


    Schön, wenn die Kinder gross werden.

  • Meine 12-jährige hat mich gestern sehr beeindruckt: Mein Kind hat sich schon lange darüber geärgert, dass sich eine "Freundin" aus Ihrer Klasse nur dann bei ihr meldet, wenn sie etwas will. Meistens geht es darum, sich die fertigen Hausaufgaben meiner Tochter abzuschreiben oder sich die Mathelösungen geben zu lassen, da sie keine Lust hatte diese selbst zu machen.


    Gestern klingelt also das Telefon und das Mädel ist wieder dabei ihre "Bestellung" aufzugeben. Da sagt mein Kind: "Nein, vergiss es. Wenn du Hilfe in Mathe brauchst, helfe ich dir sehr gerne. Die Lösungen bekommst du aber nicht mehr von mir!"


    Von meinem Mann und mir gab es darauf spontan eine Standing Ovation. Sowas schaffen selbst Erwachsene oft nicht und ich bin sehr froh, dass mein Kind offenbar das nötige Selbstbewusstsein hat, ihre Grenzen zu ziehen.