Habt Ihr eine "echte" Wickeltasche...???

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Hallo,

    ich hatte mir eine günstige bei DM gekauft, so mit Wickelunterlage und kleinen Proben drin.

    Ich hab sie tatsächlich auch viel genutzt. Dank stillen brauchte ich ja nur Wickelkrams und das war dann eben alles da drin und wenn wir losmussten hab ich nur die Tasche geschnappt und hatte alles dabei an Wechselsachen und so. Besonders in der Zeit mit frischem Säugling und Stilldemenz war das hier notwendig :)

    Die Tasche konnte man zudem super am Kinderwagen befestigen. So zum umhängen wäre sie mir zu groß gewesen, da hatte ich noch eine kleinere Tasche wenn ich den Kleinen im Tuch getragen habe aber für ins Auto und an den Kinderwagen sehr praktisch.

    Besonders die Wickelunterlage war toll so für öffentliche Wickelräume oder im Auto wickeln.

    Inzwischen hat der Kleine selber einen kleinen Rucksack wo Wechselsachen und sein Krams drin sind, so schnappen wir dann den immer wenn es losgeht oder Oma ihn abholt :)

    Liebe Grüße

    Viele Grüße von Mir mit Drittklässler +

    ehemals Jungsmama

  • Das erste halbe Jahr habe ich fast nur getragen und da hatte ich immer einen Rucksack dabei. Als meine Tochter dann anfing mit buggy fahren kaufte ich eine wickeltasche bei dm und habe sie auch sehr viel genutzt. Jetzt wo die Maus fast nur läuft bleibt die wickeltasche wieder zuhause und ich nehme den Rucksack.

  • Wir haben den Wickelmaxx von Hoppediz, in dem Platz ist für Windeln, Tücher, Body u Strumpfhose. Ausgeklappt ist das eine Wickelunterlage.

    Der wandert von einem Auto ins andere oder in den Rucksack.
    Bin ich nur kurz und in der Nähe unterwegs, pack ich mir nur eine Windeln u ein Minipäckchen Feuchttücher in die Handtasche (die ist für den Wickelmax zu klein).

    ___________________________________
    Liebe Grüße,
    Anja

  • Ich habe von meinem Mann eine geschenkt bekommen. Von Lässig? Ich glaube die war richtig teuer.
    Bei meiner Tochter habe ich sie ein paar mal benutzt. Bei meinem Sohn gar nicht.
    Durch die vielen Innentaschen trägt sie leer schon so auf.
    Ich hab einfach ne Stoffumhangetäsche, die ich nach Bedarf in die Waschmaschine schmeiße.

  • Ich hatte beim ersten Kind eine große Wickeltische, beim zweiten Kind eine große normale Tasche mit ein paar Innenfächern und mich gefragt, was eigentlich der Unterschied sein soll. Tasche ist Tasche. Beim dritten Kind hab ich sogar nur noch meine kleine Handtasche. Windel, Tücher, Trinkflasche und fertig.
    Beim ersten Kind hab ich noch meinen halben Hausstand mitgeschleppt, mich aber von Kind zu Kind weiter reduziert. So wie mit allem, was man angeblich so für Babies braucht. ;)

  • Bei uns ist es so, dass sich das Mitschleppvolumen mit der Zeit deutlich reduziert - am Anfang neben Windel, Windelbeutel, Feuchttüchern noch Wechselklamotten, Spucktuch etc., später nur noch Ersatzwindel und Windelbeutel. Da wäre eine feste Tasche eher unhandlich, weil sie im Laufe der Wickelzeit wahlweise vollgestopft oder zu groß wäre.

    Ich stopfe alles in so einen DM-Beutel und der kommt dann in den Rucksack oder Kinderwagen.

    • Offizieller Beitrag

    Meine Kinder sind ja schon groß.
    Ich habe damals zum gebrauchten Kiwa auch eine passende Wickeltasche gekauft. Einmal gebraucht, die war mir echt zu blöd.
    Ich hatte dann immer einen kleinen Stuffbeutel zum Zuziehen in meinem Rucksack, als Wickelunterlage noch ein Handtuch o.ä., später dann auch das Tragetuch.
    Ich muss dazu sagen, dass ich aber kein Taschentyp bin. Ich bestze keine Handtasche, ich habe eine selbstgemnähte Stoffumhängetasche, einen kleinen City-Rucksack und benutze am meisten einen ganz normalen Deuterrucksack.

    Was ich mir heute zulegen würde:

    Den Wickelmaxx von Hoppediz oder etwas Vergleichbares.

  • wir haben eine Wickeltasche und ich denke, dass wir diese eher für Tagesausflüge nutzen werden.
    Im Alltag (Arztbesuche, Einkaufen...) wird wohl die kleine Version in meine Handtasche wandern.

  • Nein, aber einen Wickelrucksack. Ich hatte es anfangs auch ihne probiert, mir dann aber doch den Rucksack zugelegt, der so einige tolle Dinge hat, z.B.:
    - große Wickelunterlage, die gleichzeitig das stabile Rückenteil von Rucksack ist
    - einen integrierten Müllsack, den man rausnehmen und einzeln waschen kann
    - getrenne Fächer für Windeln und Essen bzw. Klamotten

    Bei mir kam aber dazu, dass wir auch unterwegs mit Stoffwindeln gewickelt haben und dadurch ein kleines Kulturtäschchen nie gereicht hat.

    Wir nehmen den Rucksack auch für kleinere Ausflüge um Krams der ganzen Familie mit unterzubringen (z.B. Essen, Sonnencreme)

  • Ja, schon immer gehabt. Beim dritten Kind habe ich mir eine neue gegönnt, die gab es damals bei Tschibo.
    Schön ist nicht nur der Platz, sondern auch die Abteilungen, so spare ich mir die Handtasche.
    Rein kommt: Wechsel Klamotten, Essen, Trinken, Wickelkram, was zum spielen eventuell auch mal eine kleine Wolldecke.

  • Wir haben eine Wickeltasche und nehmen sie auch ständig mit. Es ist eine von Rossmann - kostet unter 20 Euro und ist schon mit verschiedenen Dinge gefüllt (Tücher, Windelproben usw.). Man kann sie am Kinderwagen befestigen. Für uns ist die echt praktisch. Wer meist nur eine Windel und Feuchttücher mitnimmt, der Brauch sie natürlich nicht. Dann ist sie zu groß. Wir haben aber meist noch Wechselkleidung, Spielzeug usw. dabei...

  • Ich unterschreib ganz faul bei Murmel2008:)
    Sehr praktisch das Teil, wandert von Tasche in den Rucksack oder unter den Kiwa oder auch ins Auto usw.

    gruß chelida

    • Offizieller Beitrag

    Wir haben auch mit Stoff gewickelt. Ich hatte einen Stoffbeutel für den trockenen Babykrams und einen beschichteten Sack für gebrauchte Stoffwindeln. Außerdem hatte ich noch eine Unterlage. Das wanderte dann in Taschen, die mitgenommen wurden. Das waren entweder Rucksäcke oder - da wir keinen Kinderwagen hatten - eine sehr große Bauchtasche (Kind auf dem Rücken, Bauchtasche vorn).
    Alles, was ich an Wickeltaschen gesehen habe, hat nicht zu uns und unserer Lebensweise gepasst. Und das finde ich auch die entscheidende Frage: was bringt das Wissen, dass ich prächtig ohne Wickeltasche ausgekommen bin, wenn deine Bedingungen ganz andere sind?

  • Wir haben zwei Wickeltaschen. Die erste Tasche ist kleiner und gab es beim Kauf des Kinderwagens dazu. Die finde ich eher unpraktisch, weil sie keine Unterteilungen hat. Deswegen nehme ich auch keine meiner Handtaschen. Jetzt haben wir eine Tasche von Lässig und die liebe ich. Hat ein integriertes Nassfach das gleichzeitig die Tasche teilt und zwei Innentaschen. Außerdem noch ein Handyfach und eine Schlüsselhalterung. Ich packe meinen Kram einfach mit in die Wickeltasche und nehme keine Handtasche mit. So vergess ich dann auch nichts. #hammer

  • Wir haben keine Wickeltasche, sondern bringen die nötigen Dinge in der Handtasche oder im Rucksack unter. Als Wickelunterlagen außer Haus nutzen wir Krankenunterlagen, die sind ultraleicht, klein und unschlagbar günstig. Ansonsten haben wir für den Kleinen eine Ersatzwindel, feuchte Tücher, ein Getränk, etwas Obst und Maiswaffeln sowie manchmal einen Ersatzbody oder -strümpfe dabei.

  • Wir haben auch die Wickeltasche von Rossmann (ich glaube, die von dm hat einen Klettverschluss, wäre bei uns der Babyschreck schlechthin). Dafür habe ich keine Handttasche mehr dabei. Da Söhnlein regelmäßig Windelbelastungstest durchführt und die Windel meist verliert, haben wir immer eine komplette Ersatzgarnitur Kleidung dabei, mehrere Windeln, Feuchttücher, noch eine Wegwerfwickelunterlage zusätzlich, wenn er mobiler wird auch ein kleines Erste-Hilfe-Täschchen, je nach Ziel auch Spielzeug und gaaanz wichtig: Notfallschokolade für mich #ja . Wenn wir mit der Trage unterwegs sind, packe ich alles in einen Rucksack.

    Die meisten Markenwickeltaschen, die ich inzwischen gesehen habe, sind viel größer. Die werden für uns vermutlich interessant, wenn ein zweites Kind da ist und für beide Zeug mitgeschleppt werden muss...

  • Notfallschokolade für mich

    unterschreib :D
    Ich bin ohne Wickeltasche ausgekommen, hatte aber auch so einen Beutel/Rucksackteil in dem alles drin war und der jeweils gleich wieder frisch bestückt wurde, wenn ich den gebrauchten Kram rausgenommen habe. War sehr zeitsparend und bei Stilldemenz komfortabel, alles zusammen zu haben.