"Hör auf zu lesen" (völliges SLP)

  • Ich muss es mal loswerden: "Hör auf zu lesen!" ist wohl im Moment der Satz, den ich am öftesten sage. Gefühlte hundert mal am Tag, mindestens. Es ist furchtbar. Tocher hat keine Zeit zu essen, zu schlafen, sich anzuziehen, in die Schule zu gehen, Hausaufgaben zu machen etc...., denn: Sie liest. Und liest. Und liest. Und liest. Und liest.....
    Jetzt soll sie sich bettfertig machen. Ich habe noch gar nicht nachgeschaut, was sie stattdessen tut. Ich weiß es auch so (s.o.). Und nein, es ist keine Phase. ;( #kreischen
    Von wem sie's nur hat, ich kenne da jemanden. #angst
    #n8

  • Öhm, neulich gefilmt: man kann auch lesend den Tisch abwischen ;)
    Ein paar Tage später ein Kind, welches Bücher lesend vorm Bücherregal auf dem Flur eingepennt ist...

    kleiner Chinesischkurs: grosse Schwester - jie jie; kleine Schwester - mei mei

  • Hallo,


    ja, das ist sooo cool. Und anstrengend.


    Man kann morgens lesend aufstehen, sich lesend anziehen (dabei den ein oder anderen Socken vergessen), lesend am Tisch erscheinen, das Buch nach der aus der Erfahrung erwachsenen mütterlicher Mahnung ("Bitte nicht Buch und Stulle gleichzeitig in der Hand!") für ca. 15 Sekunden weglegen, beschließen, daß der Lese-Hunger doch größer ist. Lesend ins Auto steigen, lesend wieder aussteigen und wie festgetackert auf dem Bürgersteig vor der Schule stehenbleiben.


    "Süße, du musst los, Schule fängt gleich an!".
    "Jaaa, dann, Moment..." (Die Nase begibt sich wohlgemerkt NICHT aus dem Buch)
    "NICHT dann! In 2 Minuten ins Einlassschluss!"
    "Nur noch das Kapitel..."


    Als sie lesend über die Straße wollte, bin ich dann doch energischer geworden.


    Ach ja und man kann in der Entwicklungsgesprächsvereinbarung stehen haben "Maximal 45 Minuten lesen pro Freiarbeit" (die über 2 Schulstunden ging) . #augen


    Aber was will ich sagen, ich war die, die im Unterricht immer unter der Bank gelesen hat (weil es der einzige Weg war, die Langeweile in der Schule zu ertragen... ). Bin froh, daß meine Kids das wenigstens nicht heimlich machen mussten.

  • Ui, ui, ui.. Das kommt mir sehr bekannt vor. Mein Mädel hat den gleichen Virus. Ich suche immer noch den positiven Nutzen - mal abgesehen von perfekten Deutschkenntnissen. In der Schweiz ist das nicht selbstverständlich. Mittlerweile weitet sich das Lesefieber auch auf Tageszeitungen und fremdsprachige Lektüre aus. Mein Plan ist, wenn ich ihr etwas diffiziles mitteilen muss, die News in gedruckte Worte zu verpacken. Mal sehn, ich bleibe dran. :D

  • wie toll....


    ich freu mich, dass ich auch so eine Tochter habe


    beim Zähneputzen gehts auch gut....


    und neben ihr kann alles passieren... Kind kriegts nicht mit...


    Ja ich finds toll :-) und sag auch gefühlte tausend Mal.. .jetzt hör auf... Du ....

    Grüße von Claraluna


    Shoot for the moon. Even if you miss you will land among the stars.

  • Aber was will ich sagen, ich war die, die im Unterricht immer unter der Bank gelesen hat (weil es der einzige Weg war, die Langeweile in der Schule zu ertragen... ). Bin froh, daß meine Kids das wenigstens nicht heimlich machen musste

    Hab im Nachhinein festgestellt, dass man als Lehrer das wohl alles sieht, was die Schüler da "heimlich" machen.... Also ich glaub inoffiziell haben sie's dann doch auch toleriert, weil es so heimlich nicht war.... :)

  • Oh ja, das kenne ich auch gut. Toll das sie soviel liest aber auch anstrengend. Wenn ich sie rufe kommt schon ganz automatisch "gleich" und schon hat sie wieder vergesse, dass ich gerufen habe.

    #sonne Kinder: 2 süße Mäuse 07/06, 11/08 #herzen

  • Bei meinem Sohn musste man eine Zeitlang aufpassen, dass man nicht über ihn fällt, weil er ständig irgendwo lesend auf dem Fußboden lag.


    Ich bin als Kind lesend von der Bücherei nach Hause gegangen.

  • Ich habe auch meine ganze Kindheit verlesen.
    Hihi dafür bin ich jetzt altklug.


    Hauptsache sie bekommt tolle Bücher. Ich erinnere mich gerne an dieGeschicjten, die ich gelesen habe und die mich geprägt haben.
    Allerdings wäre ich nie auf die Idee gekommen lesend am Tisch zu erscheinen. Das hätte meine Mama sehr respektlos empfunden.
    Jeder hat seine eigenen Grenzen.

  • hier auch :) im moment wird harry potter 2 zu jeder gelegenheit hergeschleppt, egal wo wie oder was.

    mit elfchen 04/09 und minielfchen 03/12


    quand ta thèse te pousse à bout et que tu veux tout arrêter kannste vergessen.


    #rose 49,7

  • Ich möchte auch mal wieder den ganzen Tag lesen und die Welt um mich herum vergessen... Das war so so so schön. *Seufz*


    Mein erwachsenes Verantwortungsgefühl für die doch noch sehr kleinen Kinder hält mich jedoch (glücklicherweise) davon ab.

  • Es gibt noch mehr Menschen, die im Gehen lesen! 8o
    Danke dafür, ich bin kein Alien! #banane


    Tips zur Abhilfe hab ich auch nicht, hat alles nix genutzt... ich hab auch schon unter der Dusche gelesen früher (unter Klarsichtfolie... ist nur unpraktisch, weil man nicht umblättern kann).

  • Jaaaa! Bei uns in der Familie erwiesenermaßen über mehrere Generationen (also: meine Eltern auch schon, und die wußten es auch von ihren Eltern), und auch Jungs, natürlich.