Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Liebe Raben, einen Hautarzt Termin kriege ich so schnell nicht. Meine Tochter klagt seit einiger Zeit über starkes kopfjucken. Läuse habe ich sofort geprüft und trotzdem ich nichts gefunden habe, haben wir trotzdem die Prozedur mit dem Shampoo angewendet, ohne Erfolg.

    Es gab auch keine neuen. Kosmetik Produkte, sie wäscht sowieso meist ohne alles.

    Hat jemand noch eine Idee? Gibt es andere Parasiten?

    Life is a mountain - ride it like a wave

  • Evtl. einfach trockene/empfindliche Haut oder Reaktion auf Schweiss am Kopf? Oder Allergie auf nen Bestandteil vom Shampoo (kann auch erst irgendwann auftreten oder die Firma hat die Rezeptur heimlich geändert)

    Ich würd mal ein anderes Shampoo probieren (Babyshampoo, Shampoo für Neurodermitiker,... - Manchmal muss man etwas austesten was am besten verträglich ist. )

    So take courage, hold on, be strong, remember where your help comes from.

  • Ich hatte das auch mal (ohne das mir eine grundlegende Veränderung - Waschmittel etc. eingefallen wäre). Ganz hilfreich fand ich das hier: Salthouse Kopfhaut-Fluid Totes Meer Therapie Anti-Juckreiz

    gibts beim DM.

    Hermine und drei Jungs (04, 07 und 09)

    ---

    demokratische Ordnung braucht außerordentliche Geduld im Zuhören und außerordentliche Anstrengung, sich gegenseitig zu verstehen

    Willy Brandt, 1969

  • Vielen Dank, dieses Fluid probiere ich mal.

    Ist nur am. Kopf, also Krätze...mmmhh

    Alle schnell verfügbaren Hautarzt Termine sind Selbstzahler und irgendwie mit Schönheit

    Life is a mountain - ride it like a wave

  • Hausärztin erstmal wäre einen Versuch wert. Ich hatte Pilz auf der Kopfhaut, von der Hausärztin diagnostiziert und erfolgreich behandelt.

    Jetzt akut könntest du ein Haferflockenbad versuchen (in eine Socke geben und im Badewasser "ausmassieren", evtl reicht für den Kopf auch eine Schüssel) das hilft ganz gut, gegen Juckreiz.

    Oder auch eine Spülung mit Speisenatron.

    the nature of this flower is to bloom

    (alice walker)

  • Wie lange juckt es denn schon?

    Krätze breitet sich relativ schnell aus; ich meine das wäre eher nicht hauptsächlich am Kopf.

    Bettwanzen sind auch nicht nur am Kopf.

    Welches Mittel hattet ihr gegen Läuse? Das Einmal-Kram ist nicht zuverlässig. Das klassische Zweimal-Zeug ist besser und das sorgfältig Auskämmen mit dem Läusekamm sehr wichtig.

    Bei den Hautärztin werden morgens auch Akuttermine freigeschaltet.

  • Ich hab das manchmal, dass meine Kopfhaut ohne ersichtlichen Grund plötzlich juckt. Bei mir reicht es dann, für eine Weile ein anderes Shampoo zu nutzen. Meist steige ich auf ein festes Shampoo von lavera um, Frische & Balance oder so heißt das und ist extra für irritierte Kopfhaut.

  • Die Kopfhaut ist gerötet, aber das könnte eben auch vom Kratzen sein. Kind ist 13, also fettiger Haaransatz gibt's schon mitunter. Sie wäscht aber regelmäßig die Haare und hat jetzt nicht so eine Speckanmutung.

    Als Läuse Bekämpfung nehmen wir ein Mittel aus der Apotheke. Das hat zu den Hochzeiten immer bestens funktioniert. Komme gerade nicht auf den Namen, ist jedenfalls sehr sicher. Deswegen bin ich sicher, das es keine Läuse sind.

    Wir machen heute Abend mal die Natron Spülung.

    Die Akutsprechstunde bei den Hautärzte tut wirklich weh. 6.30 Uhr mit Anfahrt heißt das um 5 aufstehen. Ohne Sicherheit dran zu kommen. Das muss warten, ich bin ab nächste Woche erstmal beruflich stark eingespannt.

    Hautarzt scheint wirklich nur noch kosmetisch zu funktionieren. Alles Privatpraxen in unserer Nähe ansonsten.

    Life is a mountain - ride it like a wave

  • Kann es sein, dass sie das Shampoo nicht gründlich genug auswäscht?

    Benutzt sie Conditioner? Das kann auch Linderung bringen, wenn man die Kopfhaut leicht damit massiert. Shampoo ist leicht alkalisch und wird vom sauren Conditioner neutralisiert. Falls ihr keine Spühlung benutzen wollt, könntet ihr auch mal eine Essigrinse machen.

  • Mein Sohn hat das auch immer mal wieder, vor allem in stressigen Zeiten. Das Kopfhaut Fluid hatten wir, das nutzt er aber nur, wenn es wirklich fies juckt. Ansonsten hatte ich nach Shampoos geschaut, die speziell für Kopfhautprobleme sind. Mein Sohn nutzt jetzt seit einigen Monaten das Hafer Shampoo von Weleda und findet es ganz angenehm.

  • Machmal ist die Kopfhaut auch pubertätsbedingt etwas anfällig. Wir Geschwister hatten das eine zeitlang alle, nur meine eine Schwester hat den Mist auch nach der Pubertät behalten. Ich würde in der Apotheke ein Fluid und evtl. ein Shampoo kaufen (einfach beraten lassen) und dann mal testen, ob das hilft.

  • Die Kopfhaut ist gerötet, aber das könnte eben auch vom Kratzen sein. Kind ist 13, also fettiger Haaransatz gibt's schon mitunter. Sie wäscht aber regelmäßig die Haare und hat jetzt nicht so eine Speckanmutung.

    Als Läuse Bekämpfung nehmen wir ein Mittel aus der Apotheke. Das hat zu den Hochzeiten immer bestens funktioniert. Komme gerade nicht auf den Namen, ist jedenfalls sehr sicher. Deswegen bin ich sicher, das es keine Läuse sind.

    Wir machen heute Abend mal die Natron Spülung.

    Die Akutsprechstunde bei den Hautärzte tut wirklich weh. 6.30 Uhr mit Anfahrt heißt das um 5 aufstehen. Ohne Sicherheit dran zu kommen. Das muss warten, ich bin ab nächste Woche erstmal beruflich stark eingespannt.

    Hautarzt scheint wirklich nur noch kosmetisch zu funktionieren. Alles Privatpraxen in unserer Nähe ansonsten.

    Ich vermute mal, dass das Mittel aus der Apotheke - Weidenrindenshampoo - ist. Das hilft nicht nur gegen Läuse, sondern auch gegen juckende Kopfhaut. Was ich euch noch empfehlen kann, ist Lactel Nr. 1. Mein Sohn hat sehr dickes (und auch langes) Haar und er hat immer wieder mit juckender Kopfhaut zu kämpfen (besonders wenn es warm ist). Lactel Nr. 1 hilft nochmal mehr als Weidenrindenshampoo. Schweineteuer, aber da hilft schon eine nussgroße Menge. Lange einmassieren und ruhig mal 5 Minuten drauf lassen.

    LG Elima

    mit Sohn 06/04 und Tochter 11/07 und Sohn 8/10

  • ich hatte das auch mal ohne erkennbaren Grund. Ein Shampoo aus der Apotheke hat mir gut geholfen und ich würde daher eine Beratung in der Apotheke empfehlen. Danach bin ich auf festes Shampoo umgestiegen und hatte das Problem nie wieder.

  • Was mir bei meinem Schuppenflechte bedingten Juckreiz an der Kopfhaut hilft, sowohl zur vor Vorbeugung als auch im akuten Schub: 2-Liter Messbecher Wasser mit einem ordentlichen (!) Schluck Apfelessig mischen und damit die Kopfhaut nach dem Haare waschen spülen. Vielleicht ist das einen Versuch wert. Meiner Tochter mit "normalen" Schuppen und gelegentlichem Juckreiz hilft es auch.