Mit was spielen eure 5/6/7-jährigen Jungen?

  • Mit was spielen denn eure Jungs in der Altersklasse bzw was sind so die Dinge, mit denen sie spielen, wenn Freunde zu Besuch sind?


    Meine Kinder (egal ob Junge oder Mädchen ;-) ) spiel(t)en dann am liebsten das gleiche wie draußen:
    -verstecken
    -rangeln und raufen
    -Buden bauen

    Drinnen spezifisch sehr beliebt
    -Holzeisenbahn bauen
    -verkleiden
    - Autos
    -Lego

    "Über besorgte Bürger wusste er Bescheid. Wo auch immer se sich aufhielten: Sie sprachen immer die gleiche private Sprache in der "traditionelle Werte" und ähnliche Ausdrücke auf "jemanden lynchen" hinaus lief." Terry Pratchett: Die volle Wahrheit
    LG Bryn mit Svanhild (*01), Arfst (*02), Singefried (*09) und Isebrand (*12)

  • Ritter, Ninja oä wird gerne als Rollenspiel gemacht. Dafür nutzen sie gerne ein Sammelsurium an plastikschwertern und es geht auch ohne.

    Die dicken Filzschnüre sind hier für so etwas im Dauerbetrieb

    Sind etwa 2-3 Meter lang

    ****Glitzer mit der schnecke (05/06), dem bär (11/08 ), dem hulk (06/13) und findus (04/17) #love ****
    #rabe Für Raben gibt es bei gluecksrabe 5% Rabatt (gebt bei der Bestellung "rabenrabatt5" ein)

  • Neben viiieeeel draussen geht Lego, Lego, Lego Technik, Transformer, etwas Schleich, Kaplaersatz von Aldi, Basteln mit allen möglichen Materialien die er sich zusammen sucht und draussen findet. Am meisten wird hier mit Besuch mit Lego gespielt, gemalt, in den Türrahmen geklettert, in den Sitzsack gehüpft, Lego Zeitungen gelesen oder wild mit allem gebaut (auch gerne Lego, Kaplaersatz und Schleich kombiniert und dann wird mit den Transformern alles abgerissen oder so)

  • Mein Draussenkind (7) spielt im Herbst/ Winter mit der Wii. Bastelt gern mit Sachen die er draussen gesammelt hat, oder sie bauen aus gesammelten Stöckern drinnen einen Parcour für Autos etc. Brettspiele malen und dann spielen ist auch immer super. Aber er geht eigentlich trotzdem immer raus

  • Hier auch

    - Kapplas

    - Lego (wurde noch nicht genannt!)

    - Matchbox

    - Murmelbahn

    - Rollenspiele


    (OT: ich bin neidisch auf Eure Draußen-Kinder, meine zwei sind eher Drinnen-Kinder... seufz)

    Yeza


    ... Ein Strom der sich alles einverleibt,

    taumeln, stürzen, in der Leere schweben...

  • Mein extremes Draussen Kind steht auf Fussball. Er hat einen Kicker im Zimmer.

    Mit 6, 7 stand er auch total auf Ninjago, Ninjago Karten, Fussball Sammelkarten. Bley Blades.

  • In dem Alter gab es für meinen Sohn auch nur Lego. Ab und zu noch Murmelbahn neu verlegen und Gesellschaftsspiele. Ansonsten viel im Wald und im Hof, kleine Flöße bauen, Werken mit Hammer und Laubsäge und Schnitzen mit dem Taschenmesser, Malen.

    Wenn ein bestimmter Freund hier war, war es auch immer recht schwierig. Der mochte bei Gesellschaftsspielen (auch bei Memory, etc.) grundsätzlich nur zuschauen und war ein ausgeprägter Rollenspieler, der sich mindestens 4 Jahre lang mit seinen Playmo-Burgen beschäftigte. Junior hatte auch eine Burg mit Ritter, etc., aber eine halbe Stunde mit den Rittern spielen reichte ihm völlig. So kam es häufig vor, dass der Gastjunge ewig mit der Burg spielte und Junior daneben mit Lego baute. #weissnicht

  • Hier hängt das immer ein bisschen von der Kinderanzahl ab. Hat er nur seinen Freund da und die Geschwister sind anderweitig beschäftigt, dann spielen sie meistens Lego Ninjago oder Playmobil. Aber das natürlich nicht im Kinderzimmer, sondern mit wilden Verfolgungsjagden quer durchs Haus.

    Wenn es mir zu wild wird, geht auch mal eine halbe Stunde Geomag. Oder Kneten.


    Sind die Geschwister da und haben vielleicht auch noch Freunde zu Besuch, dann entsteht eigentlich immer irgendein Rollenspiel mit allen anwesenden Kindern. :-)


    Brettspiele mit Freunden kam bei den Großen erst ab der weiterführenden Schule.

    Nr. 1 Sommer 06 - Nr. 2 Herbst 08 - Nr.3 Frühling 11 und Nr. 4 Herbst 13 #herzen

  • Hier war es Playmo-Playmo-Playmo, am besten alle Sets vermischt und sehr abenteuerlich.

    Meiner war in dem Altern der totale Rollenspieler, wenn kein Playmo, dann verkleiden und selber Geschichten erfinden.

  • Meiner spielt auch nur Lego, aber gerade gestern hat er sich mit einem nicht-Lego Freund zu einem Kartenspiel zusammengefunden. So ein größer,schneller,weiter..... (Hat das einen Namen?)

  • Lego wird hier eher allein gespielt. Das geht mit seinen Freunden (noch) nicht, da er lieber kreativ bauen möchte und diese lieber spielen wollen. Er sucht eben auch schon mal geduldig 5 Minuten nach DEM einen Teil, dass er jetzt dringend braucht. Da sind seine Freunde meist zu ungeduldig für.

    Gemeinsam mit den Freunden spielt er mit seinen kleinen Autos, mit Palymo, seinen Fillys, Elfen und Einhörnern, seinen Schleichtieren, zum Teil auch sehr durchmischt Es ist total unterschiedlich, je nach dem, welcher Freund, welche Freundin mit hier ist. Manchmal sind es auch Rollenspiele. Oder sie kneten. Am liebsten hört er dabei noch ein Hörspiel. Wenn seine Freunde da sind bauen sie mit den Straßenpuzzles und den Kaplasteinen auch riesige Landschaften zusammen.


    EDIT: Gesellschaftsspiele mag er auch gern spielen. Das gestaltet sich eher schwierig, da er oft mit uns die etwas schwereren Spiele spielt und das dann gemeinsam mit seinen Freunden nicht funktioniert.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Fraklehe ()

  • Lego hatte noch keine erwähnt, glaube ich. Außerdem Kapla und wilde Verkleidungsaktionen, bei denen auf jeden Fall die Schwerter aus der Verkleidungskiste zum Einsatz kommen.

  • Jetzt hab ich erstmal "Palymos" gegoogelt :D

    Der 5jährige hier spielt mit Freunden fasst ausschließlich Rollenspiele. Und ich finde es immer wieder erstaunlich, wie unterschiedlich das bei jedem Kind dann aussieht - von Familie über Feuerwehr bis Arzt und Prinzessin. Lego ist hier nicht so beliebt, aber bei anderen Kindern sind die Spielsachen immer supercool, egal was.

  • Mit Lego hat es meiner nicht so, hier war eher Playmobil angesagt. Aber auch gern Gesellschaftsspiele, Uno oder Schnappt Hubi und ähnliches. Das klappt mit Freunden sogar besser wie mit der Familie, da er mit uns und vor allem der großen Schwester nicht verlieren kann, bei den Freunden klappt es.


    Außerdem haben sie gern Detektiv gespielt.

  • Lego, Lego technic und Kapla - alles andere Spielzeug war rausgeschmissenes Geld. Mit anderen Kindern spielt er auch sehr gerne Rollenspiele. Alleine zeichnet er viel.

    Malaga mit Mädchen (2009) und Junge (2010)

  • spannend, danke für eure Antworten. Lego wurde ja so zwei bis dreimal genannt, das sollte doch wohl klappen. Kaplas haben wir auch, keine großen Mengen, aber das sollte eigentlich reichen. Playmo ist auch etwas da, Duplo und Hubelino auch. Das "gehört" allerdings eher dem kleinen Bruder, weil "Babyzeug".