Die kleine Wunschliste

Registrierunganfragen bitte kontakt(@)rabeneltern.org senden. Die automatische Registrierung ist aufgrund vermehrten Anmeldungen von merkwürdigen UserInnen bis auf weiteres abgeschaltet.

Danke und guten Austausch im Rabendorf!

Rabeneltern.org-Team
  • Habt ihr vielleicht Lust, die kleinen Dinge zu sammeln, auf die man sich freuen kann? Ich meine gerade nicht die Weltreise nach Ende der Pandemie-Einschränkungen sondern realistische, kleine und gern auch Umwelt- und Klima-verträgliche Ideen. Ich möchte nicht in negative Gedanken verfallen (ich finde, im Vergleich geht es uns gut und ich möchte das nicht vergessen!) aber ich brauche manchmal ein bisschen Schwung, um positiv zu bleiben. Vielleicht geht es nicht nur mir so?


    Gerade (norddeutscher Winter) steht auf meiner Wunschliste ganz oben:


    Mit zwei, drei Freunden oder Nachbarn draußen sitzen und plaudern. Darauf freue ich mich sehr.

  • Ich freu mich sehr darauf mit meinen Freundinnen abends am Weßlinger See eine Weinschorle zu trinken und bis in die Nacht zu ratschen.


    Mit meinem Bruder ins Kino zu gehen ist auch was worauf ich mich freue.


    In die Stadt fahren, mit meiner Cousine shoppen und ins Café gehen wird auch toll.


    Mit den Kindern in den Tierpark gehen ist auch noch was worauf ich mich freue.


    Jetzt schon freue ich mich über die Schneeglöckchen die aus der Erde spitzen. Ich weiß nicht ob das zählt.

  • auf meiner Wunschliste ganz oben stehen:


    • ein Konzert (welches steht noch aus) mit meiner Freundin besuchen
    • mit Duracellmädchen unsere 10er Schwimmkarten von der Zeit vor der Pandemie "abschwimmen"

    "Immer die Wahrheit zu sagen, wird nicht viele Freunde einbringen, jedoch die Richtigen."

  • ich freue mich darauf, meiner Großen schwimmen beizubringen.


    Und darauf, mit freunden gemütlich zusammenzusitzen und zu grillen.


    Und darauf, die Kinder bei den Schwiegereltern abzuladen und ins Kino zu gehen.


    Und darauf, problemlos und sorgenlos meine Freundin besuchen zu können irgendwann, die in vier Wochen ihr erstes baby bekommt.


    Und darauf, mit meinem Zweijährigen Zug und Bus zu fahren, einfach nur so, zum Spaß, weil er das gerne würde.

    kLeiN- uNd GrOß-SchrEibUnG hat mein Handy gefressen...

  • Schwimmbad! (und als Bonus noch Sauna)


    Meine Familie besuchen


    Zug fahren


    Samstags über den Markt schlendern, Freunde treffen und gemeinsam bei Kaffee und Rührei im Lieblingscafé versacken

  • Frühling!! In meinem Terrassengarten werkeln.


    Mit dem Kind ins Museum. Sein Schwimmkurs geht endlich weiter.


    Überraschungsbesuche, Spontanübernachtungen, Freunde einladen, gemeinsam essen.


    Wieder im Chor singen können.


    Theater, Konzert.


    Ein Wochenende (lieber aber 2 Wochen) kernfamilienfrei.


    Mit dem Zug quer durch D zu einer Freundin.


    Woanders sein als gerade hier.


    Ins Ausland reisen.

  • Frühling


    Im Garten grillen


    Meine Familie sehen und Freunde treffen


    Ins Schwimmbad gehen oder zum Eislaufen oder zum klettern, generell Aktivitäten mit den Kindern


    Mit meinem Mann ins Kino oder ins Restaurant gehen, vielleicht sogar ein Wellnesswochenende


    Zum Friseur gehen

  • Meine Freundin zusammen mit ihrem Mann treffen, beide ganz fest umarmen und zusammen kochen und essen.

    Die Clique meines Sohnes - lauter junge Feuerwehrler - hier wieder im Garten sehen und hören.

    FRÜHLING - zuschauen wie im Garten wieder alles wächst und blüht, Kaffee trinken auf der Terrasse, grillen, lesen in der Hängematte,....

  • Ich freue mich auf:

    • Gruppenausritte
    • Freibadabende
    • Sonntagsausflüge
    • Spontanes, gemütliches Zusammensitzen überall

    Und darauf, mit freunden gemütlich zusammenzusitzen und zu grillen.

    Oh ja! #applaus

    So oder so ist das Leben, so oder so ist es gut. So wie das Meer ist das Leben, ewige Ebbe und Flut.

    Hildegard Knef

  • Ich freue ich auf Ausflüge, bei denen man auch mal wieder einen Besuch im Café oder so einplanen kann.

    Und darauf, dass meine Eltern und Brüder auch mal wieder ihre Enkel bzw. Neffen sehen können.

    Und auf einen Einkauf im Stoffladen. So mit anfassen und Farben vergleichen... #freu

    Und auf Treffen mit Freunden, deren Kinder im Alter unserer Kinder sind. Das Getobe und Geschrei, wenn die Kinder ein bisschen aufgetaut sind... #applaus

  • Ich freue mich auch auf Kinderwagen schieben und in einem Café draußen sitzen. Oder brunchen.


    Und wenn die Kinder wieder ihren Hobbys nachgehen können.


    Überhaupt würde mir Frühling sehr gut tun.


    (Wobei da ja in einigen Deutschlands einiges zu kommen scheint am Wochenende, was eher nach Winter aussieht. Bei uns wohl eher nicht. Das ist auch okay für mich.)

  • Regelmäßiges Sonntagsfrühstück bei meinen Eltern, zusammen mit meinen Geschwistern. Meine Eltern sind bereits geimpft, vielleicht ist das gar nicht so unrealistisch...


    Und ganz realistisch: Wieder joggen gehen können, wenn es wärmer wird!

  • Café, Kneipe!!! Das vermisse ich so.


    Unbeschwert Freunde treffen, ohne sich Gedanken zu machen, ob man gegen Regeln verstößt.


    Beim Fahrradausflug einkehren können.


    Theater, Konzert.

    Hermine und drei Jungs (04, 07 und 09)

    ---

    demokratische Ordnung braucht außerordentliche Geduld im Zuhören und außerordentliche Anstrengung, sich gegenseitig zu verstehen

    Willy Brandt, 1969

  • Essen gehen, in den Zoo, ins Schwimmbad gehen.

    Freunde und Familie treffen, sonntags unsere Oma besuchen.

    Und irgendwann in weiter Ferne: unbeschwert auf ein Konzert gehen.

  • Endlich wieder vor Publikum auftreten

    Meine Freundinnen umarmen

    Im Biergarten vom Irish Pub Cider trinken und vegane Burger essen

    Im Cafe der Kletterhalle Chai trinken, während das Kind klettert