Als Kind dachte ich immer.... Zum Dranhängen :-)

Registrierungsanfragen bitte an kontakt[at]rabeneltern.org
  • Ich weiß dass es Inbusschlüssel heißt, kann das aber nicht aussprechen. Da verdreht sich meine Zunge irgendwie.

    Schöner Beleg für meine Kardamom-These oben. N gleicht sich seiner Umgebung an und wird zu M.


    Sorry, das musste jetzt sein.

    Für mich sind beide Richtigstellungen auch neu, aber irgendwie sprech ich die Wörter dann in Zukunft lieber langsam und richtig. #rolleyes

    Yeza


    My life falling apart

    Over and Done!

  • Das mit dem Inbusschlüssel schockt mich jetzt 8o ... was gelernt !


    Unser Familienauto als ich Kind war hatte einen verdeckten Fußschalter für den Scheibenwischer und ich dachte lange, mein Vater kann den Scheibenwischer anzaubern... irgendwann hab ichs dann geschnallt

    Aufgrund meiner Einstellung zum Leben sehe ich keinen Grund, mich meines Alters entsprechend zu verhalten!

  • Ich dachte als Kind, “Lauer” sei ein kleiner Hügel - “legte sich auf die Lauer”.

    Und ich habe auch lange immer überlegt, wieso es “auf der Hut” und nicht “auf dem Hut” sein, heißt und wie dass denn eigentlich gehen soll und wozu?

    Viele Grüße SonnenLotte #sonne
    mit Groß (4/12) #love und Klein (3/16) #herzen

  • Achso, als Kind fest überzeugt, hier in Norddeutschland sehen es viele immer noch so.

    Nach den Sommerferien erzählte ich begeistert. Ich glaube erst meine Lehrerin klärte mich auf, alle anderen aus meinem Umfeld lachten darüber und hielten es für einen klassischen Norddeutschen Scherz.


    „Ich war im Urlaub in Italien, wir sind durch zwei Länder gefahren, Österreich und Bayern.“

    Das gleiche Problem hatten unsere Kinder voriges Jahr im Urlaub auch, da mussten wir sie auch mehrfach drauf hinweisen, dass das kein eigenes Land ist. :D


    Zu dem M-N-Problem: Ich hab auch erst, als ich dann lesen konnte, festgestellt, dass es nicht fümpf und Sempf heißt. Und weit darüber hinaus hab ich gedacht, dass das Wort womöglich ein Schreibfehler ist und eigentlich wohlmöglich da stehen sollte.

    Gruß,
    Chrisss *pling*


    Hier werden nur Zähne geputzt, keine Fenster ... #zaehne

  • Ich dachte ziemlich lange, dass die ganzen Erschossenen in den Western von Leuten gespielt werden, die nicht mehr leben wollen....

    Hey, bist du diejenige, die das im alten Thread mit ähnlichem Thema auch schon schrieb? Wenn nicht, gibt es zwei von euch :)

    Ich kann mich nicht erinnern (möchte es aber auch nicht ausschließen #hammer )

    Was war das für ein Thread?

  • Ich habe FSJ in einem Kinder- und Jugendcamp gemacht. Da waren wir hauptsächlich in der Küche für die Kinder sichtbar aktiv. Da haben auch einige gedacht, wir wohnen in der Küche und waren ganz verwundert, als sie mitbekommen haben, dass wir da eine eigene Wohnung haben!

    einer meiner Kinder hat lange geglaubt, dass seine Lieblingserzieherin im Kindergarten wohnt. Sie war auch jeden Tag die Letzte die noch da war. Er hatte auch mal ein Bild gemalt wo man sieht wo sie ben auf dem Dachboden schläft. #love

  • Mein Sohn glaubte eine Weile lang, nachts kämen die Heinzelmännchen und würden mir das Schlafzeug anziehen. Wenn ich ihn abends ins Bett brachte, hatte ich nämlich „Wachsachen“ an, wie er es nennt und morgens dann plötzlich Schlafzeug. Der Gedanke, dass ich wieder aufstehe, wenn er schläft, kam ihm nicht, also mussten es die Heinzelmännchen sein #freu

  • Ich dachte sehr lange, Roastbeef sei Pferdefleisch und hätte das niemals nie gegessen. In der Schweiz spricht man das Rossbeef aus und zum Pferd sagt man Ross...

    nicht links - nicht rechts - selber denken

  • Was war das für ein Thread?

    Ich habe gerade mal gesucht, aber ich kann ihn leider nicht finden. An den Titel erinnere ich mich auch nicht mehr. Der war zwar schon ziemlich alt (auch das Posting der Userin, die als Kind an die todgeweihten Schauspieler*innen glaubte, ist schon Jahre her), aber ich hatte gedacht, der wäre immer mal neu wiederbelebt worden.

    Liebe Grüße

    Sabine mit T. 10/02 und Q. 11/05

  • Hallo,


    Daran glauben, daß die Filmfiguren echt sterben? #blink

    Das ist ja schlimmer als Horrorfilm gucken.


    "Das ist doch nur gespielt!" ist ein Satz mit dem ich groß geworden bin, gern gefolgt von "Wenn du das so ernst nimmst, schalte ich ab. (Nehm ich dir das Buch weg)" Das sollte eigentlich verhindern sollte, daß ich - ein sehr /zu? emotionales Kind - um Film- bzw. Buchfiguren trauere, OBWOHL ich wusste, daß es nur ausgedacht und "gespielt" ist.


    Genützt hats nix, der Kummer war da, denn er galt ja der Person in der Geschichte und nicht dem Schauspieler - aber es durfte halt nur nicht mehr aus mir raus.

  • Hallo,


    Daran glauben, daß die Filmfiguren echt sterben? #blink

    Das ist ja schlimmer als Horrorfilm gucken.

    Schlimm ist es für mich, wenn Serienfiguren deshalb sterben, weil die Schauspieler gestorben sind #hmpf#crying#heul.. da gibts ja so einige Beispiele.. (Luke Perry zum Beispiel).

    -----------------------------------------------


    Wunder 1: 07


    Wunder2: 11

  • Meine Tochter war drei, als ich schwanger mit unserem Sohn war. Wir waren lange unsicher mit dem Namen, haben uns dann auf Finn geeinigt und immer auch schon von Finn geredet. Als das Kind dann zur Welt kam, sah es überhaupt nicht nach Finn aus, so dass wir es dann doch anders genannt haben. Für meine Tochter war das okay und sie hat sich gut mit ihrem Nicht-Finn-Bruder arrangiert.


    Sechs Wochen später kamen dann in der Nachbarschaft Zwillinge zur Welt und die Grosse fragte: "Oh, haben die unseren Finn bekommen?" Sie war wirklich fest überzeugt davon, dass wir statt dem Finn einfach ein anderes Kind mitgenommen haben und der Finn jetzt halt zu einer anderen Familie kommt. 8o

    Formerly known as Petrosilius und kurz als Muffine

  • Hallo,


    Sechs Wochen später kamen dann in der Nachbarschaft Zwillinge zur Welt und die Grosse fragte: "Oh, haben die unseren Finn bekommen?" Sie war wirklich fest überzeugt davon, dass wir statt dem Finn einfach ein anderes Kind mitgenommen haben und der Finn jetzt halt zu einer anderen Familie kommt. 8o


    Ups...


    Da ist die Aussage meiner kleinen Nichte ja noch harmlos. Sie nannte ihren neugeborenen Bruder zuerst immer so, wie unser kurz vorher geborener Sohn hieß.

    Etwas später nach vielen Erklärungen antwortete sie auf die Frage wie ihr Bruder hieße mit: "NICHT ...".

    (Offenbar hatten die Leute oft genug zu ihr gesagt: "Dein Bruder heißt NICHT ..." und das "sondern" war schon wieder zu viel.)


    Noch etwas später erzählte sie allen "Unser ... (Name unseres Sohnes) heißt Mattes." (Name geändert).


    Für sie war der Name unseres Sohnes zum Synonym für "vor kurzem geborener Junge" geworden. :D

  • Der alte Thread hieß der irgendwas mit die grössten Irrtümer oder die peinlichsten Irrtümer oder so?

    Liebe Grüße, Lillian

    "Okay Hazel Grace?"

  • Meine Eltern sind sehr...nun sagen wir..kreativ,was neue Wortkreationen und Spitznamen anbelangt.

    In unserer Familie hießen Weberknechte nicht Weberknechte sondern "Rüter"...fragt mich nicht warum.

    Es wurde also ganz alltäglich von Rütern gesprochen,wenn mann die langbeinigen Dinger an der Wand meinte.

    Da aber nicht allzu oft darüber gesprochen wurde und das auch unter Fremden kein gängiges Thema war,habe ich erst als erwachsene erfahren,dass

    nur eine Familien-eigen-Kreation war.... Mensch,war das peinlich.#stirn

    Seitdem habe ich viele Bezeichnungen erst mal hinterfragt....:D:D

  • ich habe bis fast 20 gedacht, dass alle Center Parks komplett unter einer Glaskuppel sind und wenn man dort Urlaub Macht man nur Sommer Sachen braucht

    Ich war noch nie im Center Park... Und dachte das bis gerade eben 8o


    Außerdem dachte ich bis ich erwachsen war, der Äquator seit ein Fluss, der erstaunlicherweise einmal genau schnurgerade um die Erde verläuft. Vermutlich auch durchs Meer oder so #yoga#hammer

    Der frühe Vogel wird früher oder später mit dem Problem konfrontiert, dass die Katze am Morgen noch wach ist.



  • Ein bisschen makaber, aber auch unheimlich lustig:


    Meine Oma wurde beerdigt, es war ein Urnenbegräbnis. Wir hätten Drittling (5 oder 6) darauf vorbeiten sollen, denn sie fragte nur laut und deutlich:

    "Häh? Ist da etwa nur Oma Renates Kopf drin, oder was?"

    Der frühe Vogel wird früher oder später mit dem Problem konfrontiert, dass die Katze am Morgen noch wach ist.



  • Ein bisschen makaber, aber auch unheimlich lustig:


    Meine Oma wurde beerdigt, es war ein Urnenbegräbnis. Wir hätten Drittling (5 oder 6) darauf vorbeiten sollen, denn sie fragte nur laut und deutlich:

    "Häh? Ist da etwa nur Oma Renates Kopf drin, oder was?"

    Das ist ähnlich makaber wie die damals dreijährige Piri-Piri, die nach dem Tod meiner Schwiegermutter zuerst fragte, wie denn die Oma beerdigt wird und im Anschluss an meine - pädagogisch-kindgerechte, das möchte ich an dieser Stelle betonen! - Erklärung nach einer kurzen Nachdenkpause zwar etwas überrascht, aber keineswegs entsetzt, sondern recht pragmatisch fragte, ob wir sie wirklich im Garten auf unseren Schwenkgrill legen #angst...

    Liebe Grüße, Silke




    Es gibt Wunder, die verlieren auch in der Wiederholung nichts von ihrem Zauber.

  • Ein bisschen makaber, aber auch unheimlich lustig:


    Meine Oma wurde beerdigt, es war ein Urnenbegräbnis. Wir hätten Drittling (5 oder 6) darauf vorbeiten sollen, denn sie fragte nur laut und deutlich:

    "Häh? Ist da etwa nur Oma Renates Kopf drin, oder was?"

    Das ist ähnlich makaber wie die damals dreijährige Piri-Piri, die nach dem Tod meiner Schwiegermutter zuerst fragte, wie denn die Oma beerdigt wird und im Anschluss an meine - pädagogisch-kindgerechte, das möchte ich an dieser Stelle betonen! - Erklärung nach einer kurzen Nachdenkpause zwar etwas überrascht, aber keineswegs entsetzt, sondern recht pragmatisch fragte, ob wir sie wirklich im Garten auf unseren Schwenkgrill legen #angst...

    Ich finde so Geschichten ja klasse. Dass und das unangenehm und makaber vorkommt, zeigt doch nur, wie verkrampft man mit dem Thema Tod ist. Denkt ein Kind bei der Geburt käme es aus dem Bauchnabel, ist es witzig, denk es etwas Falsches beim Thema Sterben oder Tod, ist es den meisten Menschen unangenehm.


    Mein Patenkind (damals 4) hat bei den Urnengräbern erst überlegt ob der Oma da reingestopft wird und später erzählt, die Oma stünde in einer Keksdose im Regal.

    --------------------------------------------------
    Wenn ich mir einen Krankenwagen im Ballettröckchen tätowieren lasse, habe ich Tatütatatütütattoo! #blume
    --------------------------------------------------
    .png