Die Zeitumstellung kommt offenbar weg - und es bleibt die Sommerzeit...

  • Wenn man dem Bericht, den ich aufgeschnappt habe, Glauben schenken darf.


    Aber wie bitte kommt manndann darauf, die Sommerzeit zu lassen?

    Die richtige Zeit ist die Winterzeit.

    Da hätte ich es doch wenigstens an die Länder angepasst, die von vornherein nie eine Zeitumstellung hatten - welch ein Durcheinander.


    Im Winter find ich das schon hart, so früh aus dem Bett...


    Ich weiß, die meisten jubeln. 80% sind ja eine ganze Menge.

    Aber ich empfinde das echt als eine Einbusse der Lebensqualität...


    Bei mir funktionierte die Umstellung immer ganz von selbst. Im Sommer könnte ich noch eine Stunde früher aufstehen, im Winter muss mich immer der Wecker wecken.

    Da werd ich jetzt wohl drei Wecker brauchen...


    Nun ja. Allen kann man es eh nicht recht machen.

    Ich hatte jetzt 40 Jahre meine Freude, jetzt sind wohl die anderen dran...

    Mit vielen lieben Grüßen von Alexy und dem Rest von hier! 8)




    "Für die Welt bist du irgendjemand, aber für irgendjemand bist du die Welt."
    Erich Fried

  • ich hab gegen die Abschaffung der Zeitumstellung gestimmt. Lieber 2x im Jahr ein ne kurze Umgewöhnung wie entweder dann im Winter morgens ewig dunkel (Sommerzeit im Winter) oder im Sommer so früh wieder dunkel (Winterzeit im Sommer). Wenn ich das richtig ausgeknobelt habe.

    Nach wie vor hoffe ich dass die Umstellung doch bleibt.

    Viele Grüße
    Juana

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Juana ()

  • Ich bin auch gespannt!

    Mit dem Wechsel Winterzeit-Sommerzeit bin ich immer gut klargekommen, da ich mich schnell umstellen konnte und durchaus Vorteile gesehen habe.


    Ich persönlich kenne viel Leute, die die Zeitumstellung blöd finden, aber mit der eigentlichen "Sommerzeit" und der "Winterzeit" eigentlich ganz zufrieden waren.

    Letztlich bin ich mir nicht sicher, dass die wirklich die Sommerzeit (mit den entsprechenden Folgen) im Winter wollen würden!

    Da wird es doch wirklich ganz arg spät hell, gerade für die Kinder auf dem Schulweg fand ich das bislang schon fast problematisch!


    Bin sehr gespannt...

  • Aber wie bitte kommt manndann darauf, die Sommerzeit zu lassen?

    Jedes Land wird für sich entscheiden können, ob es die Sommer- oder Winterzeit nimmt. Das könnte ein ziemliches Durcheinander in Europa geben.

  • Aber wie bitte kommt manndann darauf, die Sommerzeit zu lassen?

    Jedes Land wird für sich entscheiden können, ob es die Sommer- oder Winterzeit nimmt. Das könnte ein ziemliches Durcheinander in Europa geben.

    Ach das ist kein Problem. Es gibt doch jetzt auch schon unterschiedliche Zeitzonen, auch in Europa. Hier in Australien gibt es einige Staaten, die Sommerzeit haben (die gluecklichen, ich bin ja so neidisch) und andere ohne. Die Zeitzonen sind nicht alle um eine volle Stunde verschoben, sondern manche nur um eine halbe. Geht alles...


    Ich bin dafuer, dass weltweit das ganze Jahr ueber Sommerzeit ist.


    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von sophiek ()

  • Als erstes finde ich die basisdemokratischen Anwandlungen der EU und und im Speziellen von Juncker total lächerlich. Zu so etwas Banalem kann man das dumme Volk ja befragen.... Es hat nicht mal 1% der EU-Bevölkerung mitgemacht! Ansonsten fände ich ewige Sommerzeit toll. Im Winter ist es am Morgen eh dunkel, ob eine Stunde länger ist mir völlig egal. Eine Stunde länger hell am Abend bringt viel mehr.

    Malaga mit Mädchen (2009) und Junge (2010)

  • Aber wie bitte kommt manndann darauf, die Sommerzeit zu lassen?

    ...

    Ich weiß, die meisten jubeln. 80% sind ja eine ganze Menge.

    Aber ich empfinde das echt als eine Einbusse der Lebensqualität...

    Die die 80% beziehen sich aber auf die, die keine Zeitumstellung wollen, nicht die, die die Sommerzeit beibehalten wollen. So habe ich es zumindest verstanden.


    Trotzdem sind die mit der Sommerzeit in der Mehrheit. Und ich verstehe es auch nicht, wer will im Winter früh bis 9:30 Uhr oder so Dunkelheit? Ich bin prinzipiell auch gegen die Zeitumstellung, aber ich verstehe tatsächlich nicht, warum man nicht bei der Normalzeit bleiben kann. Unter den Umständen hätte ich, glaube ich, lieber die Zeitumstellung.


    Da wird aber noch das böse Erwachen kommen, wenn die ewige Sommerzeit eingeführt wird. Russland ist ja auch nach drei Jahren oder so zurückgerudert.

  • ich habe regelrecht HORROR davor, dass die "sommerzeit" bleiben könnte. jedes jahr sehne ich die richtige zeit herbei und merke im oktober, dass mir die gestohlene stunde latent seit märz gefehlt hat.


    hoffentlich kommt es nicht zum schlimmsten.


    ich will die zeitumstellung nicht, aber lieber so, als dass ich das unterschwellig kaputte, zermergelte gefühl für immer haben muss :-(.

  • Ich freu mich, wenn die Umstellung wegfällt. Aber ewige Sommerzeit war auch nicht meine Wahl. Ich bin gespannt, wie es sich damit im Winter lebt... Vielleicht hat es ja auch Vorteile, wenn es nicht um halb 5 schon dunkel ist im Dezember. Dass es dann teils um 9 Uhr morgens und später noch dunkel sein wird, find ich aber echt gruslig...

  • was waren nochmal die gründe, in russland zur normalzeit zurückzukehren?


    ansonsten wurde ja schon im anderen thread das ganze ausdiskutiert. ;))

    "[es] kann in einem Aufruf gegen den Faschismus keine Aufrichtigkeit liegen, wenn die gesellschaftlichen Zustände, die ihn mit Naturnotwendigkeit erzeugen, in ihm nicht angetastet werden... - den Faschismus bekämpfen und den Kapitalismus beibehalten wollen ist unmöglich.“   Bertold Brecht

  • Mir ist das persönlich relativ egal. Ich kann mit der Umstellung gut leben, ich finde die kurzen Tage im Winter so oder so doof, insofern...


    Warum ich hier eigentlich schreibe: wenn Euch das wichtig ist, dann ist jetzt der Moment, herauszufinden, wer eurer europäischer Parlamentsvertreter ist, und diesem Eure Meinung mitzuteilen, und parallel relevanten deutschen Ministerium (da bin ich mir nicht sicher, vielleicht Seehofer?)


    Die Kommission kann da nur einen Vorschlag machen. Der Rest liegt an den Mitgliedstaaten und Parlamentarieren. Und deren Einstellung wird auch von der öffentlichen Meinung beeinflusst. Also euch. Da ist noch nichts verloren. Das wird eh super knapp, das vor der nächsten Wahl durchzubekommen. Für mich klingt das mehr nach "wir zeigen Volksnähe vor den Wahlen", aber ob da jetzt echt was passiert? Ganz ohne Expertenkommission etc?


    Viele Grüße aus dem Zug nach Brüssel...


    Annaclara

  • Das ist wohl unterschiedliche Prioritätensetzung.

    Ich merke, dass ich Winter erst richtig wach werde, wenn es hell wird. Dass es abends schon so früh dunkel ist, stört mich dagegen weniger.

    Im Sommer bekomme ich die Kinder erst so spät ins Bett, da sie einfach noch nicht müde sind, wenn es noch lange hell ist. Das ist dann superblöd, da die Große am nächsten Tag müde in der Schule sitzt. Die langen hellen Abende bringen mir in meiner Lebensphase also wenig.


    Viele sagen ja, dass sie im Winter eh im dunkeln zur Arbeit fahren, da möchten sie lieber nachmittags eine Stunde mehr Licht. Kann ich aus Sicht von diesen Menschen schon verstehen.

  • Das Problem mit Sommerzeit im Winter, ist, dass Schulkinder um 7.30 Uhr zur Schule laufen. Wenn es da länger stockdunkel Ist, steigt Ihre Gefährdung im Strassenverkehr.

    Oder die Eltern fahren mehr Auto, was man ja eigentlich vermeiden wollte....

  • Mir ist es egal. Ob richtig oder falsch.

    Ich finde es gut, wenn die Umstellung abgeschafft wird und man sich einfach auf eine durchgehende Zeit einigen kann. Ich brauche nach den Umstellungen immer ewig, um mich wieder einzufinden.

    Wer laufen kann, der kann tanzen ~ wer reden kann, der kann singen!

  • Mir geht's genau wie dir.


    Mir ist es egal, ob es im Sommer neun oder um zehn abends dunkel wird (fürs open Air Kino wäre früher ja sogar besser), aber im Winter morgens bis neun dunkel finde ich furchtbar.

  • Ich bin da einfach Korinthenkacker. Ich möchte die Sommerzeit nicht, weil es halt nicht die richtige Zeit ist.

    In dem anderen Thread hatte dazu jemand einen interessanten Link gepostet. Diese "Normalzeit" wurde auch erst vor gar nicht allzu langer Zeit (~100 Jahren) eingeführt, um vernünftige Eisenbahnfahrpläne erstellen zu können. Davor hatte jeder Ort seine eigene Zeit, die sich nach dem Stand der Sonne richtete. Die sog. Normalzeit ist also auch eine künstliche Zeit, die keineswegs für alle Orte passend ist.

    There is a crack in everything. That's how the light gets in.
    - Leonard Cohen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von jascha ()

  • Sommerzeit ist totaler Mist.

    Das ist einfach zu früh,


    Und es gibt auch Untersuchungen, dass dieses früh aufstehen für viele Menschen ungesund ist.

    It all started with the big BANG!


    (Big Bang Theory)

  • Da brauche ich nicht mal ne Untersuchung;). Sondern muss mein Kind morgens um 6 (hier geht die Schule um halb acht los#flop) nur angucken...


    Und ich schaue lieber vor 8:30 Uhr und 3 Espresso nicht in den Spiegel.


    Hoffentlich gibts keine "Sommer"zeit!


    Ich verstehe dieses frühe Aufstehen und früh (aber uneffektiv) in der Schule und am Arbeitsplatz sein sowieso nicht. Dachte immer, dass sei so etwas typisch Deutsches. Produktivität zeigt sich daran, dass es weh tun muss.


    Ich glaube, daß Idealismus nicht nur schöner, sondern im Ergebnis auch realistischer als jeder schlaue, zynische »Realismus« ist. Indem die sogenannten Realisten solche einfachen Ideen wie gut und böse, Anstand und Verbrechen ignorieren, sind sie bereit, mit dem Teufel Geschäfte zu machen, der sie natürlich erst recht überlisten und betrügen wird.


    Erika Mann

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Marienkaefer ()

  • Ich bin da einfach Korinthenkacker. Ich möchte die Sommerzeit nicht, weil es halt nicht die richtige Zeit ist.

    es gibt keine richtige Zeit.. alles künstlich geschaffen.


    Lustigerweise ist dieses Zeitumstellungsthema vor allem ein Thema, das scheinbar die Menschen in Deutschland interessiert. In den meisten anderen Ländern wurde kaum abgestimmt, da stört Zeitumstellung die Leute offenbar nicht. Warum ist das wohl so? sind Menschen, die in Deutschland leben, weniger flexibel in ihrem Denken?

    mit elfchen 04/09 und minielfchen 03/12


    quand ta thèse te pousse à bout et que tu veux tout arrêter kannste vergessen.


    #rose 49,7